Kann man sich jeden Stempel nachmachen lassen?

Prinzipiell ist dies natürlich möglich. Allerdings dürfen bestimmte Stempel nur von befugten Personen benutzt werden. So besitzen beispielsweise Dienstsiegel eine Ziffer, die dem jeweiligen Besitzer zugeordnet werden kann. Dadurch lässt sich leicht feststellen, wer das Dokument gesiegelt hat, aber auch, welcher Personenkreis die Nutzungserlaubnis für den Stempel innehat. Dienstsiegel werden deshalb nur von bestimmten Stempelunternehmen, die einen entsprechenden Nachweis bei der entsprechenden Behörde eingereicht haben, erstellt. Würde ein Dienstsiegel von einem unbefugten Stempelfabrikanten erstellt, würde es sich wahrscheinlich strafbar machen.

Welche Stempel dürfen neben den Dienstsiegeln ebenfalls nicht nachgemacht werden?

Es gibt beispielsweise Fleischbeschaustempel, die bei der Gütekontrolle des Fleisches zum Einsatz kommen. Diese Stempel enthalten eine spezielle Kennung, die unter anderem eine Zuordnung des Schlachthofes erlaubt. Ein solcher Stempel darf natürlich von Privatpersonen nicht nachgemacht werden. Gleiches gilt auch für viele weitere amtliche Stempel. Diese müssen von den Behörden bzw. Unternehmen bei darauf spezialisierten Unternehmen in Auftrag gegeben werden. In viele Fällen wurde dies vertraglich fixiert.

Welche Stempel kann ich nachmachen lassen?

Selbst kreierte Motivstempel dürfen Sie problemlos nachmachen lassen. Das Gleiche gilt für Stempel mit Ihrer Privatanschrift, Exlibris-Stempel (Bücherstempel) und andere private Stempelmodelle. Anders hingegen sieht es schon in Unternehmen aus. Hier müssen die Stempel am besten zentral von der Verwaltung in Auftrag gegeben werden. Dies hat auch den großen Vorteil, dass bei einer größeren Stückzahl die Versandkosten unter Umständen entfallen. Zudem werden sämtliche Stempel gleich gestaltet.

Am besten ist es, wenn Sie die alte Vorlage noch gespeichert haben. So können Sie diese auch für die aktuelle Stempelbestellung verwenden und auf die Webseite des Stempelshops hochladen. Zugleich haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, mehrere Exemplare eines Stempels zu ordern. Benötigen Sie beispielsweise für Ihr Unternehmen neue Adressstempel, da die Firma an einen anderen Standort umgezogen ist, so sollten die neuen Adress- bzw. Firmenstempel in entsprechend großer Stückzahl geordert werden. Natürlich können Sie die Bestellung auch um weitere Modelle ergänzen, beispielsweise neue Posteingangsstempel, Datumsstempel, Buchhaltungsstempel und Numeroteure.

Fazit

Haben Sie bei einer privaten Person ein schönes Stempelmotiv entdeckt, so können Sie dieses durchaus nachmachen lassen, sofern es nicht dem Urheberrechtsschutz unterliegt. In solch einem Fall wäre es sinnvoller, diese Person nach dem Hersteller des Stempels zu befragen und ein solches Modell dann dort in Auftrag zu geben. So bleibt der Urheberrechtsschutz gewährleistet und Sie erhalten kein nachgemachtes, in kleinen Nuancen vielleicht etwas abweichendes Modell, sondern können auf das Original zurückgreifen.

Weitere Begriffserklärungen

Dienstsiegel, Holzstempel, Fleischbeschaustempel, Notarstempel

Weitere Artikel zum Thema

  1. Kartoffelstempel selber machen
  2. Stempel selber machen

  3. Kann man einen Stempel mit seiner Unterschrift erstellen lassen?

  4. Was kostet es, einen Stempel mit eigener Adresse herstellen zu lassen?

  5. Wie kann man Stempel online gestalten?


« Häufig gestellte Fragen