Wo platziere ich auf einem Vertrag meinen Stempel?

Bei Privatpersonen ist es ausreichend, wenn der Vertrag selbst die vollständigen Adressdaten enthält. Die Verwendung eines Stempels ist hier nicht zwingend vorgeschrieben. Wer möchte, kann natürlich seine Adressdaten mittels Stempel eintragen, sofern die Möglichkeit gegeben ist. Für die Verwendung von Kurzbriefvordrucken ist es sogar sinnvoll, einen Adressstempel aufzubringen, damit für den Empfänger ersichtlich ist, von wem die Nachricht stammt.

Um welchen Stempel handelt es sich?

Bei manchen Verträgen wird das Datum anfangs freigelassen und dann mittels Datumstempel nachgetragen. Dieser muss dann natürlich an der entsprechenden Stelle aufgebracht werden. Wird eine beglaubigte Kopie eines Vertrages oder anderer wichtiger Unterlagen erstellt, ist dies ebenfalls mittels Stempel kenntlich zu machen. Hier erfolgt die Unterschrift meist direkt darunter, eventuell ist für die Unterschriftsleistung aber auch ein separates Feld vorgesehen.

Handelt es sich um einen privaten Adressstempel oder einen Firmenstempel, so ist es nahezu egal,ob der Stempel über, unter oder neben der Unterschrift platziert wird. Einziges wichtiges Kriterium ist, dass die Unterschrift lesbar ist. Wird die Unterschrift durch einen vorgedruckten Namenszug ergänzt, so muss auch dieser lesbar sein.

Was für Verträge gibt es?

Zum Einen gibt es natürlich Kaufverträge. Diese können beispielsweise für Fahrzeuge oder Häuser abgeschlossen werden. Beim Hauskauf erfolgt die Beurkundung durch einen Notar, der die entsprechenden Dokumente mit verschiedenen Stempeln versieht. Dazu gehören unter anderem eine Petschaft bzw. ein Lacksiegelstempel, das Dienstsiegel und weitere, teilweise individuelle Stempelabdrücke. Diese müssen natürlich an den dafür vorgesehenen Stellen aufgebracht werden.

Auch Testamente gehören zu den Verträgen. Werden diese selbst gefertigt, müssen sie vollständig handschriftlich erstellt werden. Ein Stempel darf dort nicht zur Anwendung kommen. Nur das Testament selbst könnte mit einer Petschaft oder einem Lacksiegel verschlossen werden.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Verträge, deren Aufzählung hier zu weit führen würde. Werden diese Verträge privat abgeschlossen, ist es unter Umständen sinnvoll, sie um jeweils einen Adressstempel beider Parteien zu ergänzen. Beim Kaufvertrag für ein Auto sollte zumindest der Händler einen Stempel auf dem Vertrag aufbringen.

Fazit

Bei den meisten Verträgen ist es egal, ob der Stempel neben, unter oder über der Unterschrift aufgedruckt wird. Nur die Unterschrift muss lesbar sein. Weitere rechtliche Bedingungen in dieser Hinsicht existieren nicht.

Weitere Artikel zum Thema

Die richtige Platzierung des Absenderstempels | Kann man einen Stempel mit seiner Unterschrift erstellen lassen? | Was ist ein InfoPost Stempel - richtige Platzierung


« Häufig gestellte Fragen