Wie entsorgt man am besten alte Adressstempel?

Adressstempel bieten eine Reihe von Vorteilen. So entfällt beispielsweise die Kennzeichnung des Briefabsenders per Hand, sie können aber auch zur Unterzeichnung von Dokumenten oder aber notfalls als Visitenkartenersatz verwendet werden. Was ist aber, wenn der Aufdruck der Stempelplatte nicht mehr stimmt, da die Firma oder die Person, der der Stempel gehört, umgezogen ist? Oder aber - was wahrscheinlich nur in wenigen Fällen vorkommt - die Stempelplatte eine Beschädigung aufweist? Dann werden sich die meisten Gedanken über eine Entsorgung des Stempels machen. Welche Möglichkeiten der Entsorgung bestehen, möchte Ihnen dieser Beitrag genauso aufzeigen wie eventuelle Weiterverwendungsmöglichkeiten.

Entsorgung von Stempeln

Stempel gehören in den Restmüll und keinesfalls in den Biomüll. Manch einer stellt sich vielleicht die Frage, warum ein Holzstempel nicht einfach im Kamin verbrannt werden kann, wenn die Stempelplatte entfernt wurde. Da der Stempelkörper allerdings mit einem Lack versehen ist, darf das Holz nicht verfeuert, sondern muss als Restmüll entsorgt werden.

Hat sich Ihre Adresse aufgrund eines Umzuges geändert, müssen Sie nicht den ganzen Adressstempel entsorgen. Bestellen Sie einfach eine neue Stempelplatte mit den aktuellen Daten und bringen die Platte auf dem Automatik- oder Holzstempel an. Die alte Stempelplatte zerschneiden Sie und geben sie in den Restmüll.

Wenn sich die Adresse nicht geändert hat, der Stempel aber nicht mehr voll funktionsfähig ist, so sollten Sie vor der Entsorgung die Stempelplatte entfernen und ebenfalls zerschneiden. So sind die Stempelplatten selbst nicht mehr für weitere Abdrucke zu gebrauchen.

Möglichkeiten der Weiterverwendung

Sind die Stempel selbst noch intakt, haben Sie auch die Möglichkeit, nur die alte Stempelplatte zu entfernen und gegen eine neue auszutauschen. Diese können Sie beispielsweise in einem Online-Stempelshop bestellen. Messen Sie allerdings die genaue Druckfläche des Stempels aus, damit die Platte später an den Rändern nicht übersteht.

Vielleicht haben Sie unter Ihren Mitarbeitern oder in Ihrem Freundes- und Verwandtenkreis auch Familien mit kleinen Kindern? Kinder lieben es, mit Stempeln zu spielen und so die Welt der Erwachsenen nachzuahmen. Machen Sie ihnen doch eine Freude und überreichen die alten, nicht mehr benötigten Adressstempel an die Mitarbeiter, die die Stempel dann wiederum an ihre Kinder weitergeben. Auch Kindergärten oder Kindertagesstätten sind meist an solchen Stempeln interessiert. Fragen Sie deshalb auch in solchen Einrichtungen nach, wenn Sie Stempel aussortieren.

Wenn Sie neue Adressstempel in Auftrag geben, so können Sie den Dienstleister auch fragen, ob er die alten Adressstempel zurücknimmt und selbst einer Weiterverwertung zuführt. Vielleicht kann der Stempelkopf ja so noch einmal aufgearbeitet und dann wieder verwendet werden.

Eventuell ist auch eine Weiterverwendung als Abteilungsstempel möglich, sofern diese namentlich auf dem Stempelabdruck aufgeführt ist. Dann müssten Sie von der Stempelplatte nur die Straße und den Ort inklusive Postleitzahl entfernen.

Fazit

Sie sehen, es gibt einige Möglichkeiten, alte Stempel - und hier vor allem alte Adressstempel - weiterzuverwenden. Natürlich können Sie sich auch für eine Entsorgung entscheiden und das Exemplar dann im Restmüll - sofern möglich nach Abtrennung der Stempelplatte - entsorgen. Die Stempelplatte selbst sollten Sie auf jeden Fall mehrere Male durchschneiden, um ihren weiteren Einsatz unmöglich zu machen.

Weitere Begriffserklärungen

Anschriften Stempel, Holzstempel, Textplatte

Weitere Fragen zum Thema

  1. Wie kann man Stempel online gestalten?
  2. Wie tauscht man eine Stempelplatte bei einem Stempelautomat?

« Häufig gestellte Fragen