Urlaubsstempel

Generell lässt sich zwischen zwei Arten von Urlaubsstempeln unterscheiden. Unternehmen nutzen diese Modelle beispielsweise, um auf die Betriebsferien hinzuweisen, und bringen einen solchen Stempelaufdruck beispielsweise auf Anschreiben oder Rechnungen auf. Privatpersonen können sich mit Urlaubsstempeln das Schreiben von Postkarten ersparen.

Aufbau

Betrieblicher Urlaubsstempel

Hier unterscheidet man zwischen betrieblichen und privaten Urlaubsstempeln. Bei betrieblichen Urlaubsstempeln, die beispielsweise die Urlaubszeit eines Mitarbeiters oder des ganzen Unternehmens wiedergeben sollen, ist es sinnvoll, den Urlaubsstempel um zwei Datumsanzeigen zu ergänzen. Da diese nur einmal im Jahr abgedruckt werden müssen, kann unter Umständen auch ein Fließtext verwendet werden, in dem die Daten eingetragen sind. Die Stempelplatte müsste dann aber jedes Jahr ausgetauscht werden, es sei denn, man entscheidet sich für einen Selbstsetzstempel. Für die Angabe der Urlaubs- oder Betriebsferienzeit kann sowohl ein Holzstempel als auch ein Selbstfärbestempel genutzt werden.

Privater Stempel

Auch heutzutage werden im Urlaub noch Postkarten geschrieben. Allerdings ist es für manchen etwas zeitraubend, jede Karte einzeln zu schreiben. Viele stellen sich auch die Frage, was sie auf eine Urlaubspostkarte überhaupt schreiben sollen. Dem kann mit vorgefertigten Urlaubsstempeln Abhilfe geschaffen werden. Ein Standardtext für einen solchen Urlaubsstempel könnte beispielsweise folgendermaßen lauten: „Wir sind gut in unserem Urlaubsdomizil angekommen. Wetter könnte manchmal besser sein, aber wir passen uns an. Die Kinder haben schon die Umgebung erkundet und neue Freunde gefunden. Bis bald. Eure/Euer“ Sie müssen dann nur noch unterschreiben, auf der rechten Seite die Adressdaten einfügen, die Postkarte frankieren und in den nächsten Briefkasten einwerfen.

Bei Urlaubsstempeln, die auf Postkarten aufgedruckt werden, ist allerdings auf die Größe des Stempelabdruckes zu achten. Die Größe sollte hier bei maximal 6,5 x 4,5 Zentimeter liegen, damit der Stempelabdruck das vorgegebene Feld nicht überragt.

Vorteile

Die Postkarten sind wesentlich schneller geschrieben, da nur noch die Adresse eingetragen werden muss. Zugleich geht man auch sicher, dass der Urlaubsgruß lesbar ist, was bei manchen Handschriften nicht immer der Fall ist.

Mit dem betrieblichen Urlaubsstempel kann rechtzeitig auf anstehende Betriebsferien hingewiesen werden. Aber auch einzelne Mitarbeiter können so ihren Geschäftspartnern mitteilen, wann sie im Unternehmen nicht erreichbar sind.

Nachteile

Nicht jeder ist begeistert, wenn er jedes Jahr die gleiche Urlaubspost erhält. Deshalb ist es sinnvoll, mehrere Stempel mit unterschiedlichen Texten zur Auswahl zu haben oder doch ab und zu zum Kugelschreiber zu greifen und selbst ein paar Worte zu verfassen.

Bei der Auswahl der Tinte ist darauf zu achten, dass diese wasserfest ist. So ist der Stempelabdruck auch dann noch lesbar, wenn die Karte durch Regen oder andere Feuchtigkeit nass geworden ist. Ansonsten kann es passieren, dass die Stempelfarbe verwischt.

Urlaubsstempel - Nutzungsmöglichkeiten

Wie bereits erwähnt, können Urlaubsstempel sowohl in Unternehmen als auch von Privatpersonen eingesetzt werden. Betriebliche Urlaubsstempel dienen dem Hinweis auf die Betriebsferien des Unternehmens oder beispielsweise der Kindergarteneinrichtung, private Urlaubsstempel sind meist mit einem Standardtext versehen.

Synonyme

Urlaubsstempel, Betriebsferien Stempel, Selbstfärbestempel, Reisestempel, Postkartenstempel,


« Stempel