Textilstempel

Zur Kennzeichnung von Textilien werden spezielle Textilstempel verwendet. Sie verfügen über ein integriertes Stempelkissen, das mit spezieller, wasserfester Stempelfarbe ausgestattet ist. 

Aufbau

Als Textilstempel können ganz normale Selbstfärbestempel verwendet werden. So ist beispielsweise der Trodat Printy 4911 mit einem speziellen Stempelkissen ausgestattet, welches nicht mit herkömmlicher Farbe, sondern mit wasser- und kochfester Stempelfarbe getränkt ist. Aber auch herkömmliche Handstempel können als Textilstempel eingesetzt werden. Hier muss dann nur ein Stempelkissen verwendet werden, welches mit wasser- und kochfester Stempelfarbe getränkt wurde.

Stempelabdrücke, die mit dem Trodat 4911 gefertigt werden, bleiben auch bei 90 Grad Kochwäsche lesbar, und dies über viele Wäschen hinweg.

Vorteile

Mit Wäschestempeln bzw. Textilstempeln ist es möglich, Textilien zu kennzeichnen. Die Farbe verblasst auch nach mehreren Wäschen nicht. Auch wenn die Kleidungsstücke in die Reinigung gegeben werden, bleibt der Stempelabdruck erhalten. Dies liegt unter anderem in der besonderen Zusammensetzung der Stempelfarbe begründet. Diese muss auch aggressiven chemischen Substanzen, wie sie in einer chemischen Reinigung eingesetzt werden, standhalten.

Natürlich können die Stempel auch für andere Zwecke genutzt werden, beispielsweise als Adress-, Namens- oder Absenderstempel. Denn die spezielle Stempelfarbe ist auch für den Abdruck auf normalem Papier geeignet.

Trodat bietet auch die Möglichkeit, einen Selbstsetzstempel als Textilstempel zu verwenden. Hier können die Schriftzüge individuell gestaltet werden. Dies ist beispielsweise dann vorteilhaft, wenn mehrere Kollegen  die Berufskleidung im Unternehmen aufbewahren und diese vielleicht sogar direkt von dort gesammelt in die Reinigung gegeben wird. Hier muss dann nur ein Textilstempel erworben werden.

Nachteile

Die Auswahl an Textilstempeln ist nicht allzu groß. Trodat bietet dafür beispielsweise das Modell 4911 an, welches Platz für eine maximal 4-zeilige Beschriftung hat. Es kann auch nur ein schwarzes Stempelkissen verwendet werden.

Die Einsatzmöglichkeiten eines Textilstempels sind natürlich eingeschränkt. Meist wird er nur für das Bedrucken von Bekleidung mit dem jeweiligen Namenszug genutzt.

Weitere Vor- und Nachteile finden Sie hier.

Nutzungsmöglichkeiten - Textilstempel

Wird ein Stempelabdruck in einem Kleidungsstück angebracht, ist der Eigentümer problemlos nachweisbar. Dies ist beispielsweise dann vorteilhaft, wenn im Kindergarten oder in der Schule immer mal wieder Kleidungsstücke verloren gehen. Eltern, die die Kleidung ihrer Kinder mit dem Namenszug des Kindes versehen, sorgen so dafür, dass die Kleidung nicht so schnell abhanden kommt. Ebenso kann man aber auch handgemachte Textilien mit solch einem Textilstempel labeln.

Auch nach mehreren Wäschen ist der Abdruck des Wäschestempels noch sehr gut lesbar. Dies ist beispielsweise auch bei Unterwäsche der Fall, die bei 90 Grad Kochwäsche gereinigt wird. Auch hier verfärbt oder verblasst der Abdruck nicht.

Synonyme

Textilstempel, Wäschestempel, Textil Stempel, Selbstfärber, Selbstsetzer, Bekleidungsstempel, Kleidungsstempel

Häufig gestellte Fragen

Stempelfarbe aus Textilien entfernen


« Stempel