Stempelmaschinen

Gerade bei größeren Stückzahlen ist es sinnvoll, anstelle eines Handstempels eine Stempelmaschine einzusetzen. Dies ist beispielsweise in Industrieunternehmen, die Daten oder andere Informationen auf die Werkstücke übertragen müssen, aber auch bei Briefsendungen, die per Post verschickt werden sollen, der Fall. Letztere werden mit einer Frankierwelle, dem aktuellen Portoabdruck und dem Absender bestempelt.

Aufbau

Prägemaschinen für die Industrie

Je nach Einsatzzweck kommen natürlich andere Stempelmaschinen zum Einsatz. Bei den von Unternehmen verwendeten Geräten unterscheidet man beispielsweise zwischen

  • pneumo-hydraulischen Prägemaschinen,
  • Rollenprägemaschinen und
  • Akkumarkern.

Eines der bekanntesten Unternehmen, die diese Stempel herstellen, ist Borries Markiersysteme. Rollenprägemaschinen eignen sich beispielsweise für das Prägen von runden Werkstücken. Mobil und an schwer zugänglichen Stellen einsetzbar sind die Akkumarker.

Stempelmaschinen zum Frankieren von Briefsendungen

Auch zum Frankieren von Briefsendungen greifen Unternehmen auf Stempelmaschinen zurück. Diese Geräte werden als Frankiermaschinen bezeichnet. Um ein solches Gerät einsetzen zu können, muss zuvor aber auf ein von der Deutschen Post AG oder einem anderen Zustellunternehmen angegebenes Konto ein Budget überweisen werden. Daraufhin wird ein Freigabecode mitgeteilt, der dann wiederum in das Frankiergerät eingegeben wird. Erst dann kann mit dem Frankieren der Postsendungen begonnen werden.

Zu den meisten Frankiermaschinen gehört auch eine Waage. Mit dieser lässt sich das genaue Gewicht ermitteln und elektronisch an das Frankiergerät weiterleiten, welches dann das entsprechende Porto vermerkt. Ist das Guthaben aufgebraucht, so ist ein neues Budget zu überweisen. Die Überweisung kann via Online-Banking erfolgen, aber auch die Nutzung des Lastschriftverfahrens ist möglich. Ab einer bestimmten Mindestportoladung (bei der Deutschen Post waren es im Jahr 2016 200,00 Euro) wird den Unternehmen sogar noch ein Rabatt von 1 Prozent gewährt.

Diese Frankiermaschinen verfügen in der Regel über eine Transporteinheit, eine Stempeleinheit - die individuell eingestellt werden kann - und einen Vorratsbehälter für die Tinte. Eingerichtet wird das Gerät von einem Mitarbeiter des Herstellers bzw. Anbieters, der auch für die Anmeldung bei der Deutschen Post AG oder einem anderen Briefversandunternehmen, mit dem Sie zusammenarbeiten, verantwortlich zeichnet.

Vorteile

Das Einprägen von Kennzeichen in Werkstücke muss nicht mehr manuell vorgenommen werden. Zugleich ist bei den Stempelmaschinen, die in Unternehmen selbst genutzt werden, gewährleistet, dass der Abdruck nicht verwischen kann. Auch die maschinelle Eingravur ist wesentlich schneller möglich, sodass größere Stückzahlen bearbeitet werden können.

Wer sich schon immer über das Briefmarkenaufkleben, welches doch einige Zeit in Anspruch nahm, geärgert hat, findet in Stempelmaschinen bzw. Frankiergeräten eine Alternative. Vor allem beim Versenden größerer Postmengen ist sie ideal. Sie sorgt nicht nur für den Aufdruck des korrekten Portos, sondern kann auch um Absenderangaben, Firmenlogo etc. ergänzt werden. So ersparen Sie sich die zusätzliche Aufbringung eines Absenderstempels. Das Gerät meldet sich rechtzeitig, wenn der eingezahlte Betrag zur Neige geht, sodass Sie das Budget jederzeit wieder auffüllen können.

Nachteile

Leider kann die Frankiermaschine nicht sofort angeschlossen und genutzt werden. Zuerst muss sie bei der Deutschen Post AG oder einem anderen Briefversender, dessen Dienste Sie nutzen möchten, angemeldet und registriert werden. Auf das eingerichtete Konto muss erst ein von Ihnen festgelegter Betrag eingezahlt werden, bevor Sie mit der Nutzung der Stempelmaschine beginnen können. Je nach Auslastung des Herstellers, der mit der Einrichtung des Gerätes speziell geschulte Mitarbeiter beauftragt, kann es schon mal einige Tage dauern, bis das Gerät eingesetzt werden kann.

Stempelmaschinen - Nutzungsmöglichkeiten

Stempelmaschinen kommen sowohl in der Industrie als auch beim Versand von Briefen und Päckchen zum Einsatz. Beim Versand von Päckchen wird Klebeetikett bzw. ein Papierstreifen mit der Frankierwelle, dem Code und Ihren Absenderangaben bedruckt und auf das Paket aufgeklebt. Viele Frankiergeräte verfügen auch über eine integrierte Waage, die direkt angeschlossen ist. Somit ist die sofortige Übertragung des aktuellen Portowertes möglich.

Unternehmen nutzen Stempelmaschinen unter anderem zum Aufbringen des Mindesthaltbarkeitsdatums auf Umverpackungen, aber auch zum Gravieren von Werkstücken aus Metall.

Synonyme

Stempelmaschine, Stempelmaschinen, Frankiermaschinen, Frankiergeräte,


« Stempel