Quelle: www.stempelservice.de

Stempelkissen

Um einen Stempelabdruck aufs Papier bringen zu können, werden Stempelkissen benötigt. Je nach Material, welches bedruckt werden soll, ist die Stempelfarbe auszuwählen. Für glatte Oberflächen ist beispielsweise eine wasserfeste Farbe nicht geeignet.

Aufbau

Die Kissen selbst bestehen entweder aus einem speziellen porösen Gummi oder Filz und sind mit einem Kunststoff- oder - bei älteren Modellen - mit einem Metallgehäuse versehen. Sie verfügen zudem über einen Deckel, der verhindert, dass das Kissen bei Nichtnutzung austrocknet. Auch Verschmutzungen werden durch das Herunterklappen des Deckels verhindert.

Die Stempelkissen, welche in Stempelautomaten zum Einsatz kommen, sind ebenfalls mit einem Kunststoffgehäuse versehen. Diese werden vom Hersteller verschweisst und die Umverpackung erst dann geöffnet, wenn das Kissen in den Stempel eingesetzt werden soll. Nun steht es für Tausende von Abdrücken zur Verfügung. Da das Kissen im Stempel verbleibt, ist ein Austrocknen nahezu ausgeschlossen.

Zum Stempelkissen gehört natürlich auch die Stempelfarbe. Zu den Standard-Stempelfarben gehören

  • Schwarz,
  • Violett,
  • Grün,
  • Blau und
  • Rot.

Hersteller von Selbstfärbestempeln haben mittlerweile Stempelkissen entworfen, für die bis zu 15 Stempelfarben angeboten werden. Als Beispiel hierfür sei der Mehrfarbstempel Trodat Multi Color erwähnt.

Bei den Stempelfarben gilt es, ebenfalls zwischen verschiedenen Varianten zu unterscheiden. Hierzu gehören

  • wasserlösliche,
  • wasserfeste und
  • permanente

Farben. Wasserfeste Stempelfarbe eignet sich beispielsweise nicht für glatte Oberflächen, zu denen unter anderem Metalle und Kunststoffe gehören.

Stempelfarben, die Öl enthalten, eignen sich für starre Metalltypen, wie sie beispielsweise bei Paginierstempeln oder Nummeroteuren zum Einsatz kommen. Farben ohne Öl eignen sich für flexible Gummitypen sowie Gummistempelplatten, die beispielsweise bei den meisten Holz- und Selbstfärbestempeln zum Einsatz kommen. Wir empfehlen Coloris Stempelfarbe, da bei diesem Hersteller eine Vielfalt an Tinten zu verschiedenen Einsatzzwecken angeboten werden.

Vorteile von Stempelkissen

Im Zusammenhang mit den Stempeln selbst ermöglichen die Kissen eine Vielzahl an Abdrücken und reduzieren so die Büroarbeit erheblich. Da Stempelkissen in unterschiedliche Farben getränkt werden können, können die Abdrücke farbliche Akzente setzen, beispielsweise bei Absender- oder Exlibris-Stempeln. Auch Werbebotschaften können so deutlicher dargestellt werden.

Nachteile

Bei den normalen Stempelkissen besteht die Gefahr, dass diese mit der Zeit austrocknen. Deshalb sollte zusätzlich Stempelfarbe zum Auffüllen bereitgehalten werden.

Für jede Stempelfarbe wird ein separates Kissen benötigt. Nur die Mehrfarbstempel machen hier eine Ausnahme, hier wird das Kissen computergesteuert in den jeweiligen Bereichen mit der passenden Stempelfarbe benetzt.

Zudem ist auch nicht ersichtlich, ob die verwendete Stempelfarbe beispielsweise wasserfest oder -löslich ist respektive Öl enthält. Deshalb wäre es sinnvoll, das Stempelkissen mit einem entsprechenden Vermerk zu kennzeichnen, der beispielsweise auf dem Deckel aufgebracht werden könnte.

Nicht immer schließen die Deckel korrekt. Manchmal müssen zwischendurch auch andere Büroarbeiten erledigt werden. Hier besteht dann die Gefahr, dass Schriftstücke oder andere Utensilien mit dem Kissen in Berührung kommen können und mit Farbe versehen werden. Deshalb ist es sinnvoll, den Deckel nach jedem Nutzungsintervall wieder zu schließen.

Nutzungsmöglichkeiten

Um mit Stempeln einen sichtbaren Abdruck erzielen zu können, ist der Einsatz von Stempelkissen notwendig. Diese werden in unterschiedlichen Größen und Formaten angeboten. So müssen beispielsweise die Kissen, die in Stempelautomaten bzw. Selbstfärbestempeln eingesetzt werden, passgenau gefertigt sein. Die Größe der Stempel variiert dabei erheblich, je nachdem, welcher Textumfang zu Papier gebracht werden soll.

Werden Stempel nur sehr selten benötigt, ist es durchaus sinnvoll, sich für Holzstempel zu entscheiden. Diese benötigen dann aber auch ein separates Stempelkissen.

Stempel und die dafür benötigten Kissen können nicht nur im Büro, sondern beispielsweise auch in der Produktion und im Lager zum Einsatz kommen. Bei der Auswahl der Stempelfarbe ist darauf zu achten, für welchen Verwendungszweck sie vorgesehen sind. So lassen sich beispielsweise wasserfeste Stempel nicht auf Metall oder Kunststoff aufbringen.

Synonyme

Stempelkissen, Stempel Kissen, Selbstfärbestempel, Holzstempel, Automatikstempel, Stempelzubehör, Stempelfarbe

Häufig gestellte Fragen zum Thema

Stempelkissen selber machen
Wie wechselt man ein Stempelkissen an einem Stempelautomaten?
Welche Stempelkissen sind gut?
Welche Stempelkissen eignen sich für Fingerabdrücke?
Welches Stempelkissen für Clear Stamps?


« Stempel