Stempel bestellen bei stempelteam.de

Stempel - Historie - Unterschiede - bestellen

Entstehungsgeschichte

Die Entstehungsgeschichte lässt sich nur sehr schwer nachvollziehen. Als Vorgänger eines Stempels diente bereits im Mittelalter der Siegel, welches zumeist von Adeligen und Geistlichen zum Besiegeln gebraucht wurde (dieser wurde in Form eines Siegelringes oder Siegelstempels verwendet). Erste Stempel können in Europa bis in das 15te Jahrhundert zurückverfolgt werden. Diese stammen aus Venedig und wurden im Postwesen eingesetzt. Im 17ten Jahrhundert sind so genannte "Bezahlt" Stempel entstanden. Diese wurden ebenso im Postwesen, so z.B. zum Bestätigen des entrichteten Portos, genutzt.
Ab dem 19ten und 20ten Jahrhundert sind immer mehr Stempel in den Umlauf gekommen. Diese sind heute weiterhin nicht mehr wegzudenken.

Tipp: Lesen Sie auch den Artikel: Wann wurde der erste Stempel erfunden?

Holzstempel versus Stempelautomaten

Es existiert eine Vielzahl an Stempelmodellen bzw. Stempelarten. Die Auswahl richtet sich im Wesentlichen danach, wofür der Stempel gebraucht wird. Zwei gängige Stempelarten sind der Holzstempel und der Stempelautomat.

Holzstempel

Holzstempel werden, wie der Name schon sagt, aus Holz, zumeist Buchenholz, hergestellt. Der Stempelgriff und -fuß sind verschraubt und lackiert, um insbesondere Schutz vor Feuchtigkeit zu gewährleisten. Anders als bei den Stempelautomaten benötigen die Holzstempel ein separates Stempelkissen, da diese kein Selbstfärber sind. Holzstempel sind in unterschiedlichen Größen herstellbar. Die Form kann rund, oval, quadratisch oder rechteckig sein. Weiterhin unterscheidet man drei Arten von Holzgriffen:

  • runde Griffe mir konischem Unterteil,
  • Kehlleisten und
  • einfache Stäbchen.

Die Stempelplatte besteht aus Naturkautschuk und wird mit einer speziellen Lasertechnik in den Stempel eingraviert. Diese ist zudem mit einer Moosgummischicht unterlegt, welche klare und scharfe Abdrücke sicherstellt. Neben ein- und mehrzeiligen Texten kann die Stempelplatte auch mit Logos oder Motiven versehen werden. Daneben existieren auch vorgefertigte Stempelplatten, die standardisierte Texte enthalten. Der entsprechende Text ist zusätzlich auf der Vorderseite des Stempels zu Kontrollzwecken eingraviert.

Stempelautomaten

Stempelautomaten sind automatische, selbstfärbende Stempel, d.h. diese benötigen kein separates Stempelkissen, da dieses in das Stempelgerät eingebaut ist. Möglich sind auch so genannte vorgefärbte Textplatten, die im Ergebnis ebenfalls kein separates Stempelkissen benötigen. Der Stempel selbst ist in ein Gehäuse eingebaut. Durch Betätigen (Runterdrücken) des Stempelknopfes dreht sich die Platte um 180 Grad und erzeugt so den Stempelabdruck. In der Ruhestellung liegt die Stempelplatte auf dem, im Gehäuse eingebautem, Stempelkissen. Sowohl die Textplatte als auch das Stempelkissen können mit wenigen Handgriffen entfernt werden (vgl. auch 3.2).

Vor- und Nachteile

Beide Stempelarten haben gewisse Vor- und Nachteile. Diese können beispielhaft wie folgt zusammengefasst werden:

Vor- und Nachteile eines Holzstempels

Der Erwerb eines Holzstempels ist sehr preiswert. Diese Art von Stempeln ist, aufgrund deren Bauweise, sehr robust und damit langlebig. Bei der Herstellung wird zumeist eine umweltfreundliches Stempelgummi eingesetzt. Die Stempelplatte kann beliebig oft ausgetauscht werden.
Nachteilig wirkt sich die Tatsache aus, dass für die Anwendung des Holzstempels ein externes Stempelkissen benötigt wird. Hinzu kommt, dass sich der Holzgriff über die Zeit abnutzt. Und schließlich sollte für die Aufbewahrung des Stempels ein Stempelhalter erworben werden, da ansonsten die Gefahr besteht, dass Farbrückstande hinterlassen werden. Zudem kann sich die Reinigung der Stempelplatte als nicht ganz so einfach erweisen, eine häufige Benutzung durch mehrere Personen wird gleichzeitig mit der Zeit sehr unhygienisch.
Bei der Gestaltung der können zwar unterschiedliche Farben verwendet werden, jedoch sind Mehrfarbstempel nicht immer vorhanden.

Vor- und Nachteile eines Stempelautomaten

Ein wesentlicher Vorteil der Stempelautomaten besteht darin, dass die Stempelplatte, sowie das Stempelkissen beliebig oft ausgetauscht werden können. Es muss somit kein neues Stempelmodell erworben werden. Zudem sind hinsichtlich der Gestaltung des Stempelautomaten keine Grenzen gesetzt.
Ein Nachteil besteht in der Tatsache, dass das Stempelgehäuse, je nach Material, nicht sehr robust ist, und der Stempel bei einem Sturz beschädigt und nicht mehr brauchbar wird. Weiterhin sollte beachtet werden, dass bei Austausch der Textplatte gegebenenfalls auch das Stempelkissen zu wechseln ist.

Stempel - Anwendungsbereiche

Sowohl der Holzstempel als auch der Stempel mit Stempelkissen lassen sich, aufgrund der vielfältigen und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, in vielen Bereichen einsetzen. Beide Stempelarten eignen sich für den privaten Gebrauch aber auch zum Einsatz in Unternehmen.

Anwendung eines Holzstempels

Holzstempel werden auch als klassische Stempel bezeichnet. Sie stehen für Tradition und Seriösität. Besonders beliebt sind diese damit bei den Behörden, Ämtern und Gerichten. Aber auch Vereine, Schulen und Gemeinden finden eine häufige Verwendung für diesen Klassiker.
Die Behörden nutzen den Holzstempel zum Besiegeln, sowie zum Beurkunden von Dokumenten. Diese werden dadurch ebenfalls fälschungssicher.
Ämter können den Stempel im Zahlungsverkehr, z.B. zum Quittieren, insbesondere wenn es darum geht Gebühren oder andere Abgaben zu entrichten.
Für die Gerichte dient der Stempel zur Besiegelung von wichtigen Dokumenten und öffentlichen Entscheidungen.
Auch in den Unternehmen findet der Holzstempel haufig Einsatz. So kann dieser zum einen als Firmenlogo fungieren oder aber im Büro- bzw. Arbeitsalltag eingesetzt werden.

Anwendung eines Stempelautomaten

Die Stempelautomaten können ebenso wie die Holzstempel aufgrund deren zahlreicher Auswahl hinsichtlich Form und Gestaltung der Stempelplatte in vielen Bereichen verwendet werden. Sehr beliebt ist deren Anwendung bei den Unternehmen, d.h. in der Industrie. Neben der Anbringung von Firmenkontaktdaten (Firmenadresse, E-Mail Adresse etc.) erleichtern diese aufgrund der einfachen Handhabung den täglichen Büroalltag. Der Einsatz der Stempel spart Zeit und optimiert damit die einzelnen Arbeitsschritte.
Stempelautomaten werden in diesem Zusammenhang somit häufig ber der Organisation und Verwaltung von Akten und anderen Dokumenten, zur Kennzeichnung von Dokumenten, sowie zur Bearbeitung von Postein- und -ausgängen verwendet.

Stempel online bestellen

Heutzutage findet sich im Internet eine große Anzahl an Online Anbietern, die alle möglichen Stempelmodelle, sowie das entsprechende Stempelzubehör anbieten. In diesem Zusammenhang sollte bei der Kaufentscheidung folgendes beachtet werden: sofern eine sehr gute Qualität im Vordergrund steht, sollte vorzugsweise bei einer namenhaften Stempelfabrik bestellt werden, die sich seit mehreren Jahren im Markt etabliert haben. Zwei dieser Anbieter sind beispielhaft Trodat und Colop. Alternativ bzw. hilfsweise kann auf Kundenbewertungen zurückgegriffen werden. So genannte Trusted-Shops bieten eine Trusted- Shop-Funktion an. Dies ist eine Plattform des Shops auf der Kunden Produktinformationen und Produktbewertungen nachlesen, sowie Erfahrungen austauschen können. Nicht alle Shops können bzw. dürfen einen Trusted-Shop führen, sowie die Trusted-Shop-Funktion anbieten. Hierfür bedarf es der Erfüllung bestimmter Kriterien, die mit einem so genannten Trusted-Shop-Siegel bestätigt werden.
Sofern die Qualität der Stempelprodukte nicht im Vordergrund steht, wird man im Internet, aufgrund der Vielzahl an Online Anbietern, in jedem Falle fündig.

Synonyme

Fertigstempel, Hanko Stempel, Stempel-Sonderanfertigung


« Stempel - Begriffe - Erklärungen