Rundstempel

Mit einem Rundstempel werden vor allem Dienstsiegel in Verbindung gebracht. Dabei können diese Stempel auch einer anderweitigen Nutzung zugeführt werden. So sind sie beispielsweise auch als Vereinsstempel oder Exlibris Stempel verwendbar.

Aufbau

Rundstempel sind sowohl aus Holz als auch aus Kunststoff erhältlich. Mittlerweile werden die Kunststoffmodelle auch als Selbstfärber angeboten. Solche Modelle führt beispielsweise der Stempelhersteller Trodat in seinem Programm.

Holzstempel

Die Rundstempel aus Holz bestehen aus einem Griff und dem Stempelkörper. Beide werden entweder in einem Stück gefertigt oder aber verschraubt. In der Regel greift man bei der Herstellung dieser Holzstempel übrigens auf Buchenholz zurück.

Auf dem Stempelkörper wird die Stempelplatte, die meist aus einer Art Gummi besteht, festgeklebt. Der Text wird heutzutage mittels Lasergravur aus der Stempelplatte herausgearbeitet. Früher geschah dies in Handarbeit, heutzutage stehen dafür Maschinen zur Verfügung.

Rundstempel aus Kunststoff

Seit einiger Zeit werden Rundstempel auch mit Kunststoffgriff oder -gehäuse angeboten. Verfügen sie nur über einen Kunststoffgriff, muss genau wie bei den Holzstempeln ein zusätzliches Stempelkissen vorhanden sein. Selbstfärber hingegen besitzen ein integriertes Stempelkissen. Auch hier besteht die Stempelplatte aus Gummi, aus welchem der jeweilige Schriftzug mittels Laserverfahren herausgearbeitet wird.

Anordnung der Buchstaben und Ziffern

Ein Rundstempel verfügt in der Regel über eine kreisförmige Umrandung. Meist wird auch ein Teil des Textes kreisförmig angebracht, wobei sich der Schriftzug sehr häufig am inneren Rand befindet. Innerhalb des Kreises können Buchstaben und Ziffern aber auch in geradliniger Schreibweise eingearbeitet werden.

Rundstempel können auch als Motivstempel verwendet werden. So lassen beispielsweise viele Vereine ihr Vereinswappen einarbeiten.

Für die Gestaltung von Dienstsiegeln müssen entsprechende Vorschriften eingehalten werden. Welche dies im Einzelnen sind, können Sie ebenfalls in unserem Lexikon unter "Dienstsiegel Aufbewahrung - Dienstsiegelordnung" nachlesen.

Vorteile

Rundstempel lassen sich ganz individuell gestalten. So ist es beispielsweise möglich, sie als Exlibris Stempel für die Kennzeichnung von Büchern, CD- und DVD-Booklets zu verwenden, um so einen Eigentümernachweis zu erbringen.

Während für den Einsatz von Rundstempeln aus Holz bislang ein separates Stempelkissen notwendig war, können die Selbstfärber jederzeit und an jedem Ort genutzt werden.

Nachteile

Die runden Stempel sind nicht als Adressstempel verwendbar. Dienstsiegel dürfen nur von einem genau festgelegten Personenkreis genutzt werden und müssen sicher weggeschlossen werden. Sachverständige dürfen beispielsweise ein Siegel nur dann nutzen, wenn sie den entsprechenden Sachkundenachweis erbracht haben.

Nutzungsmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten von Rundstempeln sind vor allem im privaten Bereich sehr vielfältig. So lassen sie sich beispielsweise als

  • Motivstempel,
  • Lehrerstempel,
  • Exlibris Stempel und
  • Absenderstempel

verwenden. In Behörden, Notariatskanzleien und Sachverständigenbüros werden unter anderem Dienstsiegel genutzt. Diese Siegel dürfen allerdings nur von einem bestimmten Personenkreis verwendet werden. Meist enthalten sie auch eine interne Nummerierung.

Viele Vereine nutzen ebenfalls Rundstempel. Diese können beispielsweise auf Urkunden, Auszeichnungen oder auch auf Briefen aufgebracht werden, hier allerdings nicht als Adressstempel.

Synonyme

Rundstempel, Siegel, Dienstsiegel, runde Stempel, Ovalstempel,


« Stempel