Personalisierte Stempel

Personalisierte Stempel lassen sich sowohl für den privaten als auch den beruflichen Bereich nutzen. Im beruflichen Umfeld denken die meisten wahrscheinlich an den Adressstempel, der auch mit dem Namen des genauen Absenders versehen ist. Im privaten Bereich kommen personalisierte Stempel beispielsweise beim Scrapbooking, beim Verschönern bzw. Verzieren von Briefen und Gebasteltem, aber auch beim Plätzchenbacken zum Einsatz.

Aufbau

Je nach Verwendungszweck unterscheidet sich das verwendete Material des Stempels. Während in Büros sehr oft noch Holzstempel zum Einsatz kommen, mit denen Verfügungen, Anordnungen, Vermerke, aber auch Kopien von Schriftstücken mit dem Namenszug des Vorgesetzten, Zuständigen oder auch des Sachbearbeiters versehen werden, werden im privaten Umfeld oft Kunststoffstempel eingesetzt. Deren Stempelplatten können dann ebenfalls persönliche Daten wie beispielsweise den Vor- und Zunamen tragen. Meist entscheidet man sich allerdings für eine der beiden Varianten.

Die Kunststoff- bzw. Selbstfärbestempel - so deren offizielle Bezeichnung - verfügen über ein integriertes Stempelkissen. Ausgelöst werden sie durch das Herunterdrücken des Gehäuses. Dabei dreht sich die sonst auf dem Stempelkissen aufliegende Stempelplatte um 180 Grad und bringt den Abdruck aus Papier. Wird der Stempel angehoben, kehrt die Stempelplatte in die Ausgangsposition zurück.

Vorteile

Personalisierte Stempel sind vielseitig einsetzbar. Vor allem die Kunststoffmodelle haben zudem den Vorteil, dass die Stempelplatte bei Nichtnutzung auf dem Kissen aufliegt und dadurch die Gefahr von Verschmutzungen erheblich sinkt.

Nicht nur bei Erwachsenen, sondern vor allem bei Kindern sind personalisierte Stempel sehr beliebt. Diese bieten ihnen die Möglichkeit, verschiedene Bastelarbeiten oder Bilder besonders schön zu verzieren. Sowohl die Holzstempel als auch die Selbstfärbestempel liegen den meisten Kindern gut in der Hand und lassen sich mühelos bedienen.

Nachteile

Vor allem in Unternehmen sollten personalisierte Stempel nur von den Personen genutzt werden, deren Name der Stempel ziert. Damit keine unbefugte Nutzung erfolgt, sollte der Stempel sonst sicher verschlossen verwahrt werden, beispielsweise im abschließbaren Schreibtischfach oder im Tresor.

Bei Holzstempeln besteht die Gefahr, dass diese wichtige Unterlagen verunreinigen könnten. Deshalb sollten diese Stempel in ein Stempelkarussell gehängt oder in einer Box sicher verwahrt werden.

Sollen die personalisierten Stempel für eine private Feier genutzt werden, werden sie eventuell nur einmal zum Einsatz kommen. Dies ist beispielsweise bei Stempeln für Hochzeitseinladungen oder Tischkarten der Fall. Hier sollte man sich eher für einen Clear Stamp bzw. Siliconstempel entscheiden, die aus einem Acrylwürfel oder einer Acrylscheibe und dem gewünschten Motiv bestehen. Das Motiv lässt sich später wieder problemlos entfernen, der Acrylwürfel- bzw. die Acrylscheibe lässt sich dann für andere Motive aus Silicon verwenden.

Personalisierte Stempel und deren Nutzungsmöglichkeiten

Personalisierte Stempel finden beispielsweise in Büros ihren Einsatz. Hier werden sie unter anderem unter Verfügungen, auf Kopien, Kurznotizen und dergleichen mehr gesetzt. Auch Ausfertigungen von Unterlagen konnten früher durchaus mit einem personalisierten Stempel versehen werden.

Im privaten Umfeld werden diese Stempel beispielsweise mit dem Vornamen der Kinder versehen und dann auf die Etiketten von Bekleidungsstücken gedruckt. So lässt sich nachweisen, wer der Besitzer des Kleidungsstücks ist. Auch der Kindergartenrucksack oder die Kindergartentasche kann im Inneren mit einem personalisierten Stempelabdruck versehen werden.

Personalisierte Stempel lassen sich im privaten Umfeld für die Kennzeichnung von Büchern, CDs, DVDs und BlueRays verwenden. Verleihen Sie einen dieser Gegenstände, so können Sie mit dem Stempelabdruck nachweisen, dass Sie der rechtmäßige Besitzer sind.

Kinder verwenden ihre personalisierten Stempel auch gern für ihren Eintrag in die Freundebücher ihrer Mitschüler oder Kindergartenfreunde. Erwachsene nutzen die Stempel beispielsweise für das Scrapbooking, zur Verschönerung von Bastelarbeiten und Geschenken. Auch auf den Etiketten von Einmachgläsern oder Marmeladengläsern können personalisierte Stempelmotive - beispielsweise in Form der Initialen oder der genauen Bezeichnung des Unternehmens - aufgedruckt werden.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die sogenannten Keksstempel. Diese sind entweder mit dem Namen einer Person oder deren Initialen versehen und gehören deshalb ebenfalls zu den personalisierten Stempeln. Vor allem Kinder nutzen diese Stempel mit ihrem Vornamen gern.

Andere personalisierte Stempel werden von Tauchern und Geocachern verwendet. Während erstere so ihre Tauchgänge dokumentieren, hinterlassen Geocacher einen Stempelabdruck im Logbuch des Caches (Versteckes). Bei diesen Stempeln entscheiden sich immer mehr Nutzer für Modelle mit integriertem Stempelkissen oder Kugelschreiberstempel, die nicht nur den Namenszug, sondern eventuell auch noch das Motiv zum Abdruck bringen können.

Synonyme

personalisierter Stempel, Namensstempel, Kinderstempel, Holzstempel, Kunststoffstempel, Selbstfärber, Clear Stamps, Siliconstempel, Kugelschreiberstempel

Fragen zum Thema

Firmenstempel Pflichtangaben?

Kann man sich jeden Stempel nachmachen lassen?

Was kostet es, einen Stempel mit eigener Adresse herstellen zu lassen und wo macht man es?


« Stempel