Kinderpoststempel

Kinder entdecken sehr früh faszinierende Hilfsmittel. Wird ein Kind erstmals zur Post mitgenommen, können Eltern zunächst die Begeisterung ihrer Kinder für diesen faszinierenden Stempel beobachten, den das Personal hinter dem Schalter bedient. Um Kindern eine Freude zu machen, entwickelten verschiedene Spielehersteller den sogenannten Kinderpoststempel. Er besitzt zwar keinerlei Gültigkeit in offiziellen Bereichen, bereitet den Kindern jedoch mächtig viel Freude. Der Kinderpoststempel muss jedoch einzelne Kriterien erfüllen, da er seinen Einsatzort in den Händen von Kindern findet. Hier müssen ergonomische Voraussetzungen beachtet werden, da Kinder sich in der Entwicklung befinden.

Aufbau

Mit Ausnahme der Größe unterscheidet sich der Kinderpoststempel kaum von herkömmlichen Stempeln. Er besitzt Eigenschaften, die auf die ergonomischen Bedürfnisse von Kindern eingehen. Dadurch sollen Schäden in der Entwicklung verhindert werden. Die Stempelplatte besitzt oftmals unterschiedliche Motive. Im Rahmen von Spielen wird mit dem Kinderpoststempel Post bzw. Briefe abgestempelt. Der Stempel selbst ist oftmals aus Holz gefertigt und besitzt eine Größe, die optimal in Kinderhände passt. Gleichzeitig werden mit solchen Spielen auch Kinderbriefamrken ausgeliefert, die es dem Kind erlauben, unter Verwendung des Stempelkissen und des Kinderpoststempel, die Post ordnungsgemäß zu „versenden“. Neben den, in den Spielen enthaltenen Stempeln, können Kinderpoststempel auch individuell gestaltet werden. Hierzu sind oftmals separate Bestellungen notwendig. Der Kunde richtet seine Wünsche an einen Dienstleister, der die Wünsche in einem Entwurf zusammenfasst. Nach Zustimmung durch den Auftraggeber wird dann der Kinderpoststempel angefertigt und ausgeliefert. Auch hier werden die ergonomischen Voraussetzungen berücksichtigt, damit das Kind im Umgang mit dem Kinderpoststempel keinen Schaden nimmt.

Vorteile

Bei dem Kinderpoststempel handelt es sich um ein ungefährliches Kinderspielzeug, welches nicht selten von unterschiedlichen Spieleherstellern angeboten werden. Diese werden oftmals in Zusammenhang mit geeigneten Spielen ausgeliefert. Innerhalb des Lieferumfangs befinden sich meistens der Kinderpoststempel und ein Stempelkissen. Um die Entwicklung des Kindes nicht zu gefährden, müssen die Stempel bestimmte ergonomische Anforderungen erfüllen. Hierbei handelt es sich in der Regel um Anforderungen im Bereich der Größe und der Form des Stempelgriffs. Das Kind, das bei einem Postbesuch seine Leidenschaft für Stempel entdeckte, erhält mit einem Kinderpoststempel Zugang zu dem beliebten Utensil und erhält im Rahmen eines Spiels auch gleichzeitig die Möglichkeit, spielerisch auf das echte Leben zuzugehen. Die meisten Spiele sind relativ unempfindlich und Verbrauchsmaterialien lassen sich komfortabel nachbestellen. Sollte das Kind irgendwann die Lust am Umgang mit dem Kinderpoststempel verlieren, kann das gesamte Spiel anderen Kindern zur Verfügung gestellt werden.

Nachteile

Der Kinderpoststempel macht im Prinzip nur Sinn, wenn ein passendes Spiel bestellt wird. Ohne ein solches Spiel kann das Kind zwar stempeln, allerdings ohne Sinn. Trotzdem steht es jedem frei, bei einem entsprechenden Dienstleister, individuelle Kinderpoststempel zu bestellen. Die Dienstleister bieten oftmals eine große Auswahl an Motiven für die Stempelplatte an. Darüber hinaus können auch zusätzliche Texte für die Stempelplatte entworfen werden, welche dann bei jedem Druck auf das Medium übertragen werden. Der Erwerb eines einzelnen Poststempel ist vergleichsweise kostspielig.

Nutzung

Anders als herkömmliche Stempel, verfügt der Kinderpoststempel über keine offizielle Gültigkeit. Er dient ausschließlich dem Spiel der Kinder. Kinder verwenden den Stempel, um Kinderbriefmarken abzustempeln und um spielerisch Post zu verschicken. Die Motive der Stempelplatten sind oftmals vorgegeben und können nicht verändert werden. Mit dem Kinderstempel lassen sich ausschließlich spielerische Zwecke erfüllen. Kinder können Stempelkissen und den Kinderpoststempel aber außerhalb des regulären Spiels verwenden und beispielsweise Malpapier mit dem Stempel bedrucken. Der Stempel eignet sich hervorragend, die Kreativität eines Kindes zu fördern. Aus dem Symbol eines Kinderpoststempels lassen sich verschiedene Kreationen gestalten. Außerhalb des Spiels sollten Eltern jedoch ein wenig darauf achten, dass der Kinderpoststempel nicht eventuell auch an der Tapete zum Einsatz kommt. Da der Kinderpoststempel in der Regel mit einem Stempelkissen ausgeliefert wird, sollte die passende Tinte dazu, an einem Ort aufbewahrt werden, der dem Kind unzugänglich ist. Bei der Tinte handelt es sich generell um ungiftige und wasserlösliche Tinte. Sollte damit einmal ein Unfall passieren und Tinte läuft unkontrolliert aus, kann diese durch eine leichte Reinigung entfernt werden.

Synonyme

Kinderstempel, Poststempel, Kinderbriefmarken, Motivstempel


« Stempel