Hülsenstempel

Hülsenstempel werden vor allen Dingen im Bereich der Qualitätskontrolle eingesetzt. Dadurch ist nachweisbar, dass und von wem der entsprechende Artikel auf seine korrekte Verarbeitung kontrolliert wurde.

Aufbau

Hülsenstempel, die im Übrigen auch als Kontrollstempel oder Prüfstempel bezeichnet werden, sind in ein Metall- oder Kunststoffgehäuse, dessen Kappe vor der Benutzung abgenommen wird, integriert. Der Stempel selbst besteht aus einer Stempelplatte und ist zudem mit einem integrierten Stempelkissen versehen. Aus Aluminium gefertigte Hülsenstempel des Herstellers Reiner wiegen beispielsweise gerade einmal 26 Gramm und messen etwa 6 Zentimeter.

Auf dem Klischee werden können unter anderem das Kurzzeichen des Kontrolleurs, aber auch eine kurze Ziffernfolge aufgebracht werden. Lehrer entscheiden sich vielleicht ebenfalls für diese Stempel, da sie mit verschiedenen Motiven versehen werden können. Als Beispiel seien hier die sogenannten Bienchenstempel erwähnt.

Zu den bekanntesten Herstellern von Kontrollstempeln gehören neben der Reiner Unternehmensgruppe die Marke Trodat Printy, bei deren Modellen der Stempel allerdings ausgeklappt wird, sowie die in Fürstenfeldbruch ansässige modico GmbH & Co KG. Letztere hat mit den Modellen modico A12 und A25 zwei Stempel auf den Markt gebracht, die sich allein durch den Austausch der notwendigen Stempelfarbe sowohl für das Abstempeln von Papier, Textilien und glatten Flächen eignen. 

Vorteile

Sämtliche Modelle sind mit einem integrierten Stempelkissen versehen und sind dadurch schnell einsatzbereit. Aufgrund ihrer geringen Größe finden sie in jeder Hosentasche Platz. Einige Modelle sind mit einem Bohrloch ausgestattet, an dem ein Schlüsselring befestigt werden kann. Dadurch gehen die kleinen Kontrollstempel nicht so leicht verloren.

Das auf dem Stempel aufgebrachte Klischee bietet nur für wenige Zeichen Platz. Deshalb wird hier in der Regel nur die Nummer des Prüfers oder dessen Namenskürzel eingearbeitet. Dem Unternehmen ist es im Reklamationsfall leichter möglich, den Kontrolleur der Waren ausfindig zu machen.

Ebenfalls als positiv ist das geringe Gewicht der Stempel anzusehen. Besonders die hochwertig verarbeiteten Modelle halten auch einer längeren Beanspruchung mühelos stand. Das Nachfüllen der Stempelkissen gestaltet sich – natürlich abhängig vom Hersteller und dem Geschick des Nutzers – relativ einfach. 

Nachteile

Aufgrund ihrer sehr kompakten Maße besteht die Gefahr, dass die Stempel schnell verloren gehen. Deshalb ist es sinnvoll, sie beispielsweise an einem Schlüsselbund oder an einem längeren Schlüsselband zu befestigen.

Weiterhin besteht die Gefahr, dass die Kappen der Kontrollstempel öfter abfallen und eventuell verlorengehen. Dies hätte zur Folge, dass die Stempelfarbe eintrocknet und es zu Verschmutzungen durch das offenliegende Klischee kommt.

Leider können in die Klischees dieser Stempel nur wenige Zeichen eingearbeitet werden.  Es besteht aber auch die Möglichkeit, sie mit einem kleinen Symbol respektive Motiv zu versehen. 

Hülsenstempel - Nutzungsmöglichkeiten

Hülsenstempel werden meist als Prüf- beziehungsweise Kontrollstempel eingesetzt. Sie können – je nach gewählter Tinte – sowohl für das Kennzeichnen von Dokumenten als auch von Textilien und glatten Oberflächen verwendet werden. Hier ist beispielsweise ein Abdruck auf CDs, Bleche, Paketklebeband sowie auf Planen möglich.

Kontrollstempel, die für Textilien geeignet sind, können nicht nur auf den textilen Etiketten, die die Waschanleitung enthalten, sondern auch auf Jutetaschen und -säcken, Kinder- und Dienstkleidung, aber auch textilem Hotelinventar aufgebracht werden. Besucht Ihr Kind beispielsweise einen Kindergarten, so kann die Kleidung durch einen Stempelabdruck mit seinen Initialen versehen werden. Aber auch Dienstkleidung – beispielsweise in Krankenhäusern und Arztpraxen – ist durch eine solche Kennzeichnung ihrem Besitzer leichter zuzuordnen.

Synonyme

Hülsenstempel, Kontrollstempel, Prüfstempel, Motivstempel, Bienchen Stempel, Aluminium Stempel,


« Stempel