Flashstempel

Für den Einsatz eines Flashstempels wird kein zusätzliches Stempelkissen benötigt. Die Stempelplatte ist mit einem speziellen Tank versehen, der bei Bedarf aufgefüllt werden kann. Welche Vor- und Nachteile Flashstempel besitzen, wie sie aufgebaut sind und welcher Verwendung sie zugeführt werden können, können Sie in diesem Beitrag nachlesen.

Aufbau

Wie der Name schon vermuten lässt, stammt die Bezeichnung des Stempels aus dem Englischen. Flash steht dabei für Licht. Der Text wird mittels Blitzlicht auf die Stempelplatte aufgebracht. Deshalb wird dieser Stempel auch als Blitzlichtstempel bezeichnet. Er besteht in der Regel aus einem Kunststoffgehäuse, einer Stempelplatte und einem direkt damit verbundenen Tank.

Die notwendige Tinte wird über ein spezielles - direkt im Stempel integriertes – Kammersystem eingefüllt. So sind bis zu 5.000 Stempelabdrücke möglich, bevor der Tank wieder aufgefüllt werden muss. Übrigens erzielen sie mit schwarzer Tinte die wenigsten Abdrücke, die meisten Stempelabdrücke sind mit violetter Stempelfarbe möglich.

Durch die Verwendung des Blitzlichtes ist es möglich, die Flashstempelplatten mit besonders feinen Linien zu versehen. Dies ist beispielsweise für den Abdruck spezieller Logos interessant.

Viele Unternehmen nutzen Flashstempel für größere Drucke. Da diese Stempel kein separates Stempelkissen benötigen, sind sie gerade in diesem Bereich besonders effektiv. Andere Selbstfärbestempel werden meist mit kleineren Abdruckgrößen angeboten.   

Vorteile

Der große Vorteil der Blitzlichtstempel liegt in der genauen und sehr detaillierten Linienführung. So können auch schwierige Logos kontrastreich aufs Papier gedruckt werden. Zugleich finden bei diesen großformatigeren Stempeln aber auch wesentlich mehr Angaben Platz, als dies bei einem Holz- oder anderweitigen Selbstfärbestempel der Fall ist. Ein weiterer Vorteil dieser Stempel ist, dass auch Grau- und Schwarzstufen sehr gut darstellbar sind.

Da die Stempelplatte direkt mit dem Tank verbunden ist, muss sich die Stempelplatte nicht – wie bei anderen Selbstfärbestempeln – nach dem Auslösen um 180 Grad drehen, um einen Abdruck zu ermöglichen, sondern kann direkt zu Papier gebracht werden.

Mit einer Tankfüllung sind – je nach gewählter Stempelfarbe – bis zu 5.000 Abdrücke möglich. Das Nachfüllen der Stempelfarbe gestaltet sich durch die große Einfüllöffnung recht unkompliziert. Damit der Stempel bei Nichtnutzung keine Spuren an Möbelstücken oder auf Unterlagen hinterlässt, wird er mit einer Abdeckung geliefert. Diese verhindert auch das Austrocknen der Stempelplatte.

Nachteile

Bei Flashstempeln besteht unter anderem die Gefahr, dass bei etwas stärkeren Abdrücken die Farbe verwischt. Zugleich kann sie dann auch auf der Rückseite zu sehen sein.

Da die Schriftzüge mittels Blitzlicht in die Stempelplatte eingraviert werden, ist ein Austausch der Textplatte nicht möglich. Sind die auf der Stempelplatte befindlichen Informationen nicht mehr aktuell, muss der gesamte Stempel ausgetauscht werden.

Problematisch kann sich auch die Aufbewahrung des Stempels gestalten. Dieser wird mit einer speziellen Kappe geliefert, die die Stempelplatte abdeckt. Da die Kappe aber nicht direkt mit dem Stempel verbunden ist, besteht die Gefahr, dass sie verloren geht.

Für kleinere Hände sind großformatigere Flashstempel nicht besonders handlich. 

Flashstempel - Nutzungsmöglichkeiten

Flashstempel sind sehr vielseitig einsetzbar. So werden sie beispielsweise in Büros, Kanzleien, Arztpraxen und Behörden eingesetzt. Zu den hier zum Einsatz kommenden Modellvarianten gehören unter anderem

  • Adressstempel,
  • Absenderstempel,
  • Siegelstempel,
  • Stempel mit integriertem Logo,
  • Vereinsstempel,
  • Firmenstempel und
  • Buchhaltungsstempel.

Für den Einsatz im Außendienst sind diese Blitzlichtstempel ebenfalls bestens geeignet. Die kleinsten Modelle fänden sogar in der Hosentasche bequem Platz.

Da einige Modelle eine sehr große Stempelfläche aufweisen, sind auch umfangreichere Vermerke möglich. Zu den größten Stempeln gehört beispielsweise das Modell Colop EOS 140. Dieses weißt eine Stempelfläche von 12,1 x 8,9 Zentimetern auf und bietet bis zu 18 Zeilen Platz. Zu den kleinsten Modellen gehört der Colop EOS Pocket Stamp 30, der mit einer Stempelfläche von gerade einmal 5,1 x 1,8 Zentimetern aufwartet und bis zu fünf Zeilen Platz bietet. Bei beiden der hier exemplarisch vorgestellten Modelle ist die Nutzung verschiedener Stempelfarben möglich. Welche dies im Einzelnen sind, ist den jeweiligen Produktbeschreibungen zu entnehmen.

Da die Flashstempel mit individuellen Texten versehen werden können, ist ihre Nutzung nahezu universal. Sowohl in privaten Haushalten als auch in Behörden und Unternehmen finden sie ihren Einsatz. In die Hände kleinerer Kinder sollten sie allerdings nicht geraten. Generell sollte darauf geachtet werden, die Stempel nach jeder Nutzung wieder ordnungsgemäß zu verpacken, um ein Austrocknen zu verhindern. Wer kleinere Kinder hat, sollte die Stempel zudem sicher wegschließen.

Synonyme

Flashstempel, Blitzlichtstempel, Selbstfärbestempel, Pre-Inkjet, Dauerstempel,


« Stempel