Firmenschild

Jedes Unternehmen, aber auch jeder Selbstständige benötigt ein eigenes Firmenschild. Es stellt quasi die Visitenkarte des Unternehmens dar. Gerade deshalb sollte es professionell wirken und entsprechend gestaltet sein. Natürlich sind künstlerische Elemente durchaus integrierbar. Hierbei kommt es aber unter anderem auf die jeweilige Branche an, in der die Firma aktiv ist. Rechtsanwälte, Steuerberater aber auch weltweit bekannte Unternehmen sollten sich eher für seriöse Firmenschilder entscheiden. Kindergärten, Schulen, Vereine und Künstler können durchaus etwas kreativere Schilder nutzen.

Aufbau

Firmenschilder werden aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt. So können sie beispielsweise aus Folienplotts bestehen, die auf einen speziellen Untergrund montiert werden.
Dafür eignen sich beispielsweise Acryl- oder AluDibond-Platten. Unternehmensschilder werden aber auch aus Edelstahl und aus Plexi- respektive Acrylglas angeboten. Zudem haben Interessenten die Wahl zwischen beleuchteten und unbeleuchteten Modellen. Besonders in der Nacht wirken beleuchtete Schilder sehr auffällig.

Allgemein wird zwischen gedruckten, geprägten und gravierten Schildern unterschieden. Deren Form und Größe sowie die verwendete Schriftart kann dabei ganz individuell gewählt werden. Auch das Aufbringen des Firmenlogos auf das jeweilige Modell ist problemlos möglich.

Generell ist es empfehlenswert, Unternehmensschilder etwas großflächiger auszuwählen. Auf ihnen sollen nicht nur die genaue Unternehmensbezeichnung, sondern beispielsweise auch die Kontaktdaten (Telefonnummer und eventuelle Internetpräsenz), sondern auch die Geschäftszeiten Erwähnung finden. Zugleich müssen diese auch für Personen, die nicht optimal sehen können, lesbar sein. Ist der Eingang zum Gebäude etwas versteckt, sollten an der Vorder- und Seitenfront der Hauswand Hinweissschilder angebracht werden, die zumindest die Unternehmensbezeichnung enthalten.

Bei der Auswahl der Materialien gilt es unter anderem darauf zu achten, dass diese für den Einsatz im Außenbereich licht- und wetterfest und über Jahre hinweg nutzbar sind, ohne große Schäden aufzuweisen. Empfehlenswert ist es zudem, wenn sich die Schilder problemlos mit einem feuchten Tuch reinigen lassen. Gerade an Hauptverkehrsstraßen von Großstädten kommt es immer wieder zu Verschmutzungen, die sich auch an den Unternehmensschildern widerspiegeln können.

Vorteile

Unternehmensschilder stellen quasi die erste Visitenkarte des Unternehmens dar. Geschäftspartner entdecken diese als erste, wenn sie zu einem Gespräch in Ihrem Unternehmen erscheinen. Aber auch auf vorübergehende Passanten macht ein qualitativ hochwertiges und lange haltbares Firmenschild einen wesentlich besseren Eindruck. Gerade im Dienstleistungssektor lässt sich so durchaus der eine oder andere Neukunde gewinnen.

Acrylglas- und AluDibond-Firmenschilder sind sowohl

  • Beleuchtet als auch unbeleuchtet erhältlich,
  • Für die Selbstmontage geeignet,
  • Lichtbeständig und wetterfest sowie
  • Leicht zu reinigen.

Unternehmensschilder aus Edelstahl eignen sich vor allem für überdachte Eingangsbereiche und für die Kennzeichnung im Gebäude selbst. Auch neben Türen einzelner Abteilungen können beispielsweise Edelstahlschilder, in die neben der Abteilung selbst eventuell auch der Name der jeweiligen Mitarbeiter eingraviert ist, angebracht werden. Schilder aus Edelstahl wirken besonders modern, aber auch schlicht und elegant.

Nachteile

Nachteilig kann sich unter anderem auswirken, dass an den fertiggestellten Firmenschildern keine Änderungen vorgenommen werden können. Natürlich ist es möglich, beispielsweise Kontaktdaten oder Geschäftszeiten zu überkleben, aber dies wirkt sehr unprofessionell. In solch einem Fall ist es sinnvoller, in neue Firmenschilder zu investieren, die dann die korrekten Daten enthalten.

Firmenschilder sollten gut sichtbar angebracht werden. Eine zu kleine Schrift oder zu kleine Schilder erzielen weniger Aufmerksamkeit und verärgern eventuell sogar Geschäftspartner und Kunden, die das Unternehmen nicht sofort finden.

Bei der Montage der Schilder sollte darauf geachtet werden, dass diese sicher befestigt oder im Vorbereich des Unternehmens aufgestellt werden. Eventuell ist es dazu sinnvoll, entsprechende Stelen – an denen das Firmenschild angebracht werden soll - in den vor dem Haupteingang befindlichen Rasen einzubetonieren.

Firmenschild - Nutzungsmöglichkeiten

Wie die Bezeichnung Firmenschilder bereits besagt, werden diese Schilder von Unternehmen, Selbstständigen und Behörden genutzt. Aber auch öffentliche Dienstleistungseinrichtungen möchten mit eigenen Schildern auf sich aufmerksam machen und sollten diese in einer entsprechenden Größe auswählen. So kann auf einem solchen Modell beispielsweise nicht nur die genaue Unternehmensbezeichnung, sondern auch sämtliche Abteilungen und Ansprechpartner aufgeführt werden.

Auch innerhalb der Unternehmen sollte eine Ausschilderung erfolgen. Diese ermöglicht es beispielsweise, verschiedene Abteilungen schneller aufzufinden. Neben den Türen der einzelnen Büros sollte zudem ein Hinweisschild mit dem Namen der dort tätigen Mitarbeiter angebracht werden. Sinnvoll ist es, wenn diese integrierten Mitarbeiterschilder austauschbar sind.

Generell sollte darauf geachtet werden, dass sämtliche Unterlagen und Dokumente des Unternehmens ein einheitliches Design aufweisen. Dieses wird auch als Corporate Design bezeichnet und steigert den Wiedererkennungseffekt enorm.

Beachtet werden sollte zudem, dass die Schilder aus allen möglichen Richtungen angebracht werden. Mit einem Pfeil kann das Schild anzeigen, wie Besucher zum Eingang Ihrer Firma gelangen. Dadurch wird sie besonders schnell gefunden. Und auch Paketdienste und Postboten wissen so sehr schnell, wo sie ihre Poststücke abgeben können.

Synonyme

Firmenschild, Unternehmensschild, Schild, Hinweisschild, Firmen Schild, Unternehmens Schild, Acrylglas Schild, AluDibond-Schild, AluDibond Schild,

Begriffe aus dem Stempelbereich

Firmenstempel, Geschäftsstempel


« Stempel