Exlibris Stempel

Exlibris Stempel werden auch als Buchstempel, Bücherstempel, Besitzstempel oder Namensstempel bezeichnet. Er dient in erster Linie dazu, Bücher zu kennzeichnen und damit den Eigentumsanspruch des Besitzers deutlich zu machen. Unter Exlibris wird eine individuell gestaltete Grafik verstanden, die neben einem Motiv das Wort Exlibris enthält. Das bedeutet so viel wie „Aus den Büchern“ oder „Aus der Bücherei“.

Ein Exlibris Stempel kommt sowohl im privaten Rahmen als auch im Rahmen öffentlicher Einrichtungen wie beispielsweise in Bibliotheken und Büchereien zum Einsatz. Diese Art des Stempels wird in den meisten Fällen auf dem sogenannten Vorsatz oder dem Titelblatt aufgebracht. Anders als vorgedruckte und eingeklebte Exlibris druckt der Eigentümer des Exlibrisstempels das Stempelbild direkt in das Buch.

Aufbau

Exlibris-Stempel können verschiedene Formen aufweisen. Sie sind sowohl als runde, viereckige als auch eine ovale Form Modelle. Meist kommen Holzstempel mit einer Gummiplatte zum Einsatz, da sich darauf am einfachsten individuelle Motive und Ornamente gravieren lassen. Diese werden von den Eigentümern sorgfältig ausgewählt und dienen deren Charakterisierung. Durchaus üblich ist die Integration des Namens in den Stempelabdruck. Die mögliche Motivauswahl ist vielfältig. Sowohl vorgefertigte Motive aus den Bereichen

  • Pflanzen und Bäume,
  • Musik,
  • Jugendstil,
  • Mystik,
  • Initialen,
  • Sternzeichen,
  • Tiere,
  • Figuren als auch
  • Individuelle Motive

sind üblich. Sicher kommt es bei der Motivauswahl auch auf das Alter des Nutzers an. Kinder kennzeichnen ihre Bücher und weitere für sie wichtige Schriftstücke sicher mit anderen Motiven als Erwachsene.

Etwa im 15. Jahrhundert, also in der Zeit Albrecht Dürers, wurden erstmals Exlibris als Eigentumsnachweis verwendet. Im 16. und 17. Jahrhundert erfreuten sich die Motive höchster Beliebtheit, bevor sie in den darauffolgenden zwei Jahrhunderten an Bedeutung verloren. Dennoch verschwanden Exlibris niemals ganz und gewannen in den letzten Jahrzehnten vor allem unter Buchfreunden an immer größerer Beliebtheit. Während öffentliche Institutionen ein erhebliches Interesse daran hatten, ihren Buchbestand zu schützen, erfreuten sich Privatleute an der neuen Kunstform.

Vorteile

Exlibris Stempel haben nicht nur einen hohen ästhetischen Wert, sondern sie bringen für die Anwender einen hohen Nutzen. Während beispielsweise eingeklebte Exlibris deutliche Spuren im Buch hinterlassen können, ist ein Exlibris Stempel schnell aufgebracht und hinterlässt das Buch bei fachgerechter Anwendung ohne weitere Spuren. Durch den angezeigten Besitzanspruch ist es möglich, ein Buch ruhigen Gewissens zu verleihen. Gerade im privaten Umfeld wird gerne einmal „vergessen“, das geliehene Buch zurückzugeben.

Hier die Vorteile der Exlibrisstempel im Überblick:

  • Eine individuelle Gestaltung der Exlibrisstempel ist möglich.
  • Eine eindeutige Identifizierung des Bucheigentümers ist möglich.
  • Zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und große Motivauswahl.
  • Viele Informationen lassen sich auf kleinstem Raum unterbringen.
  • Einfache Handhabung.
  • Der Stempelabdruck kann flexibel gesetzt werden.
  • Das Stempelbild lässt sich mit hoher Genauigkeit aufbringen.

Auch, wenn Exlibris Stempel normalerweise auf dem Titelblatt oder dem Vorsatz des Buches aufgebracht werden, können Eigentümer ihren Besitzanspruch auch an anderen Stellen des Buches deutlich machen. Das macht zum Beispiel dann Sinn, wenn nicht auf den ersten Blick deutlich werden soll, dass Bücher gekennzeichnet wurden. Durch die Anwendung von Holzstempeln mit Gummiplatte bedarf es eines Stempelkissens. Damit verbunden ist, dass das Stempelbild bei entsprechender Sorgfalt sehr sauber aufgebracht werden kann.

Nachteile

Einerseits gelten die Holzstempel mit Gummiplatte und externem Stempelkissen als Vorteil, weil sehr saubere Stempelbilder entstehen, andererseits können sie sich aber auch nachteilig auswirken. Wer sich nicht an die Anleitung für das Aufbringen eines Exlibris hält, kann dem Buch unter Umständen Schaden zufügen. Heutzutage werden deshalb auch automatische Exlibrisstempel mit integriertem Stempelkissen angeboten. Aus nostalgischen Gründen jedoch greifen Nutzer meist lieber auf den Holzstempel zurück.

Exlibris Stempel - Nutzungsmöglichkeiten

Damit Exlibrisstempel ein einwandfreies Stempelbild erzeugen, empfiehlt es sich, bei den Modellen aus Holz diese Hinweise zu beachten: Der Exlibrisstempel darf nicht auf das Stempelkissen gedrückt werden. Stattdessen wird er mit dem Kissen solange betupft, bis die gesamte Gravur gleichmäßig mit Stempelfarbe bedeckt ist. Danach wird der Stempel mit größter Vorsicht auf das Blatt gesetzt und mit sanftem Druck sowie leichten Bewegungen das Stempelbild aufgebracht. Zum Abschluss gilt es, den Exlibris-Stempel horizontal abzuheben, um ein Verwischen des Abdruckes zu verhindern.

Nicht nur für Buchliebhaber haben Exlibrisstempel ihren Reiz, sondern auch Sammler sind auf die Stücke aufmerksam geworden. So verwendeten in früheren Zeiten Personen einen solchen Stempel, die heutzutage zu den berühmtesten Persönlichkeiten ihres Metiers gehören. Dazu zählen Maler und Künstler wie Albrecht Dürer und Hans Baldung. Kein Wunder also, dass sich auch Sammler und Geschichtsinteressierte für diese Stempel begeistern können. Weitere Anwendungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Nicht nur in gedruckten Büchern, sondern auch in alten Poesiealben können manche alten Exlibrisstempel entdeckt werden. Übrigens gab es Exlibris nicht nur als Stempel, sondern auch als Aufkleber.

Synonyme

Exlibrisstempel, Exlibris-Stempel, Buchstempel, Bücherstempel, Besitzstempel, Namensstempel, Exlibris Stempel, Holzstempel, Eigentumsstempel, Selbstfärbestempel,


« Stempel