Embossing Stempel

Unter Embossing Stempel versteht man eigentlich ein Stempelsystem, welches aus verschiedenen Komponenten besteht. Basis dieses Systems ist ein selbst gewählter oder in eigener Handarbeit gestalteter Stempel, der auf Papier, Holz und eventuell Glas aufgebracht werden kann.

Aufbau

Der Embossing Stempel selbst besteht – wie ein herkömmlicher Holzstempel – aus einem Stempelkörper und einer Stempelplatte. Die Stempelplatte sollte aus einer dicken Kautschukschicht bestehen, von der sich das jeweilige Motiv deutlich abhebt.

Es gibt aber auch spezielle Embossing Stempel, die aus einer weichen Stempelplatte und einem Stück Acrylglas bestehen. Diese beiden Teile werden vor der Benutzung durch starken Druck miteinander verbunden. Nach dem Stempeln können sie wieder getrennt, gereinigt und separat aufbewahrt werden.

Was wird zum Embossing Stempeln benötigt?

Zuerst einmal benötigt man natürlich geeignete Stempel. Diese werden teilweise auch als spezielle Embossing Stempel angeboten. Auch herkömmliche Motivstempel, wie man sie beispielsweise in Kindergärten oder Schulen nutzt, sind durchaus geeignet.

Weiteres notwendiges Zubehör sind

  • Spezielle Embossing Stempelkissen,
  • Embossing Puder in verschiedenen Farbtönen,
  • Das zu bedruckende Material,
  • Passende Reinigungsflüssigkeit für die Stempelplatten und
  • Ein Heißluftgerät oder Toaster (kein Föhn).

Das Aufbringen der Motive

Zuerst einmal wird der jeweilige Stempel mehrfach leicht in das Embossing Stempelkissen eingedrückt. Dieses ist anstelle von Stempelfarbe mit einer Art Klebstoff versehen, der relativ langsam trocknet.

Im zweiten Schritt wird der Stempel auf das jeweilige Material aufgedrückt und dann zur Seite gelegt.

Danach wird das jeweilige Embossing Puder großzügig auf das Motiv gestreut. Überschüssiges Puder wird unter Zuhilfenahme eines zuvor mittig gefalteten DIN A4-Blattes zurück in das Pulverdöschen geschüttet und kann für den nächsten Abdruck wieder verwendet werden.

Auf der mit Klebstoff versehenen Fläche bleibt das Puder haften. Nun wird das Motiv mit einem Heißluftgerät oder Toaster erwärmt. Die einzelnen Bestandteile gehen dadurch eine Verbindung ein und eine Art Kunststoff entsteht.

Geschichte des Embossings

Beim Embossing Stempeln handelt es sich um eine spezielle Basteltechnik, die aus dem Scrapbooking hervorgegangen ist. Dieses erfreute sich Anfangs nur in den USA und Kanada großer Beliebtheit, hat sich mittlerweile aber auch in Europa und auf anderen Kontinenten etabliert. Der Begriff Embossing selbst kommt natürlich aus dem englischen Sprachgebrauch und steht für Prägen. Man kann hier also auch von einem Prägestempel sprechen.

Beim Scrapbooking werden Fotoalben nicht nur mit Fotografien, sondern mit auch weiteren wichtigen Erinnerungsstücken – zu denen beispielsweise Eintrittskarten, gepresste Blumen, kleine Stücke Stoff et cetera gehören können – bestückt. Die Verzierung der Aufnahmen, aber auch der einzelnen Seiten des Fotoalbums erfolgt unter anderem durch das Setzen von Embossing Stempeln.

Vorteile

Durch Embossing Stempel können verschiedene Papier- und Holzwaren verziert und somit eine einzigartige, persönliche Note erhalten. So eignen sich diese Stempel beispielsweise zum Verzieren von Einladungskarten, aber auch von originellen Schriftstücken.

Die Handhabung der Stempel und das gesamte Prozedere der Motivgestaltung ist recht einfach.

Besonders für eine große Menge an Einladungskarten, Urkunden et cetera sind Embossing Stempel ideal, weisen sämtliche Motive doch ein identisches Aussehen auf.

Nachteile

Mit Embossing Stempeln gestaltete Muster dürfen nicht gefaltet werden, da der Kunststoff sonst Schaden nimmt und teilweise bricht. Auch kann das Motiv so vom Papier abgelöst werden, wobei Spuren auf dem Papier verbleiben könnten.

Bei der Wahl des Embossing Stempelkissens und Puders muss auf die Qualität geachtet werden. So sind beispielsweise Puder in unterschiedlichen Körnungen erhältlich. Einigen Pudern wurden auch Glitzerpartikel beigemischt, die sich ebenfalls nicht für alle Kleber eignen.

Embossing Stempel und deren Nutzungsmöglichkeiten

Mit Embossing Stempeln können verschiedene, selbst gestaltete Papiere verziert werden. Dazu gehören unter anderem

  • Einladungskarten,
  • Glückwunschkarten zum Geburtstag und zur Hochzeit,
  • (Selbst verfasste) Gedichte und Sprüche,
  • Poesiealben und
  • „Meine Freunde Bücher“

verziert werden. Zugleich eignen sie sich auch zur Gestaltung verschiedenster Utensilien aus Holz. Als Beispiel seien hier kleine Holzkisten, in denen private Schätze, aber auch Strick- und Häkelnadeln sowie weiteres Nähzubehör aufbewahrt werden kann, erwähnt.

Synonyme

Embossing Stempel, Embossing, Textstempel, Scrapbooking Stempel, Motivstempel,


« Stempel