Elektro-Paginierer

Mit einem Paginierstempel (auch Nummerierstempel oder Numeroteur genannt) werden fortlaufende Seitenzahlen (Paginierung) und Nummerierungen (Reihenfolge) erzeugt. Eine innere Mechanik im Stempel ist dafür verantwortlich, dass nach jedem Abstempeln die Zahl weitergezählt und der Stempel zurück auf das integrierte Stempelkissen gedrückt wird.

Paginierstempel haben ihren Ursprung in den Anfängen der 1890er Jahre und wurden von der Firma Bates Manufacturing Company in New Jersey erfunden und patentiert. Diese Firma wurde eigens von Edison Phonograph Works genau hierfür gegründet. Aus diesem Grund kennt man die Paginierstempel im englischsprachigen Raum auch unter der Bezeichnung Bates numbering.

In Europa ist die 1913 gegründete Firma Reiner aus Furtwangen im Schwarzwald Marktführer für professionelle Paginierstempel. Die Firma wurde 1913 gegründet und stellt seit 1919 Paginierstempel her.

Paginierstempel gibt es als Elektromodelle oder zum händischen Gebrauch. Beim Elektro-Paginierer erfolgt die Weiterschaltung der Stempelräder elektrisch beziehungsweise elektromechanisch, wohingegen dieser Vorgang bei den nicht elektrischen Modellen durch das händische Stempeln erfolgt.

Aufbau

Meist sind Paginierstempel aus Metall und in ihrer Gestaltung aufwendiger gestaltet als die einfachen Nummernstempel ohne automatische Weiterzählung. Je nach Modell werden weitere Zählweisen zum mehrmaligen Wiederholen von Nummern unterstützt. Hierbei gängig sind Wiederholungen von ein bis vier Mal, ebenso das Abschalten des Schaltmechanismus.  Es gibt aber auch das internationale System 1-, 2-, 3-, 4-, 6- oder 12-mal automatisch wiederholend. Je nach Stempelart gibt es auch die Möglichkeit, führende Nullen wegzulassen, die Kombination mit einem Klischee (fotochemisch oder maschinell hergestellte Druckform für das Hochdruckverfahren) und Datumsstempel.

Standardmäßig verfügen Paginierstempel über sechs Ziffern-Stempelräder, wobei die Schrifthöhe 3,5; 4,5; 5,5 oder 6,5 mm betragen kann. Verstellbares Datum und/oder Uhrzeit sind als Sonderanfertigung lieferbar. In Spezialausführungen sind bis zu 30 mm Ziffernhöhe möglich, zum Beispiel für technische Einsätze. Der Paginierstempel wird teilweise auch Paginierer, Paginiergerät, Paginiermaschine, Nummerierstempel oder Numeroteur genannt. 

Am geläufigsten sind die Modelle B6 und B6K vom Hersteller Reiner. Hierbei handelt es sich um eine 6-stellige Paginiermaschine.

Die Paginiermaschine muss nicht ausschließlich nur Nummern stempeln, sondern kann genauso auch zusätzlich mit Datum oder Text versehen werden. Bei entsprechenden Datumstempeln kann das Datum natürlich jederzeit auf das aktuelle oder auch jedes andere eingestellt werden, was durch Knopfdruck, ein Einstellrat oder per Stifteingabe erfolgt.

Der Stempel kann selbstfärbend sein, was das Stempeln einer Vielzahl von Belegen in der Regel optimiert. Dokumente können mit einem Handgriff mit fortlaufenden Nummern versehen werden, ohne dass dafür der Griff zum Stempelkissen notwendig ist.

Unterschiedliche Modelle von verschiedenen Herstellern sind auf dem Markt erhältlich. Alle lassen sich meist problemlos an jeden Bedarf anpassen und sind zudem auch noch robust und langlebig.

Vorteile

Als Paginierung wird in Handschriften und Akten die am Rand befindliche Nummerierung der Seiten und Blätter eines mehrseitigen Schriftstückes durch eine fortlaufende Zahlenfolge bezeichnet. Es ist eine Blattnummerierung. Die manuelle Nummerierung wird durch Paginierstempel erleichtert. Durch das Versehen eines Dokumentes mit Nummerierungen ist ein einfaches Auffinden desselben jederzeit möglich.

Paginierer eignen sich für leichte Büroanwendungen, sie sind schnell, leicht und zuverlässig, garantieren eine genaue Platzierung des Abdrucks durch Linienzeiger. Viele Modelle besitzen ein integriertes, selbstfärbendes Stempelkissen mit Farbtank.

Mit Paginierern kann man ganz einfach fortlaufende Nummern auf Dokumenten stempeln. Alle Numeroteure haben mindestens sechs Stellen, optional bis zu 16 Stellen. Davon werden bis zu fünf Räder automatisch weiter geschaltet. Somit kann man zum Beispiel Nummern von 000001 bis 099999 stempeln. Die selbe Zahl kann je nach Ausführung bis zu maximal 20 Mal wiederholt werden. Man hat außerdem die Möglichkeit, die Stempel mit individuellen Räderkombination zu gestalten, damit beispielsweise auch Sonderzeichen oder Buchstaben gestempelt werden können. Die Paginierer sind außerdem in Kombination mit einer nach Vorgaben gestalteten Textplatte erhältlich.

Nachteile

  • Die Stempelfarbe hält, sobald sie getrocknet ist. Aber man muss vorsichtig stempeln, damit nichts verschmiert.
  • Zum Arretieren mancher Modelle muss die Plastik-Frontplatte gedrückt werden, das braucht ein wenig Gefühl, ein etwas robusterer Mechanismus wäre vielfach besser.

Die benötigten Stempelkissen sind oftmals so verpackt, dass man sich beim Auspacken unter Umständen selbst einfärbt: Da sollte man sich ein Beispiel an den mit Aufziehlaschen versehenen Verpackungen für Druckerpatronen nehmen. Die Firma Reiner hat dieses Problem aber erkannt und dafür gesorgt, dass die Stempelkissen, welche auch einen zusätzlichen Farbtank enthalten, ganz einfach in eine dafür vorgesehene Führungsschiene eingesetzt werden können. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Stempellexikon unter dem Begriff Colorbox Stempelkissen.

Elektro-Paginierer - Nutzungsmöglichkeiten

Besonders in der Buchhaltung ist der Paginierstempel von Bedeutung, weil Betriebe nach § 238 Handelsgesetzbuch verpflichtet sind, die Geschäftsvorfälle „in ihrer Entstehung und Abwicklung“ zu dokumentieren. Zu diesen Zwecken wurden häufig Paginierstempel eingesetzt. Außerdem werden Strafakten, aber auch andere Gerichtsakten, mit Paginierstempeln durchnummeriert, um einer Aktenfälschung durch Entnahme von einzelnen Seiten vorzubeugen. Fehlende Blattnummern werden dabei durch ausdrückliche Vermerke („Fehlblatt“) dokumentiert.

Geeignet zum Paginieren von Lieferscheinen, Aufträgen und Bestätigungen mit derselben oder einer fortlaufenden Nummerierung.

Synonyme

Elektrische Stempel, Paginierstempel, Paginiergerät, digitaler Stempel, Paginiermaschine, Nummerierstempel, Numeroteur, Metallstempel, Horray


« Stempel