Bürostempel

Im Büro kommt eine Vielzahl an Bürostempel zum Einsatz. So muss beispielsweise die Tagespost mit einem Eingangsstempel versehen werden, während für die Buchhaltung andere Stempel zum Einsatz kommen. Zudem unterscheidet man zwischen Holz- und Selbstfärbestempeln.

Aufbau

Generell muss man zwischen zwei Stempelarten unterscheiden. Zum Einen kommen in Büros noch viele Holzstempel zum Einsatz, des Weiteren greift man mittlerweile vermehrt auf Selbstfärbestempel zurück.

als Holzstempel

Holzstempel bestehen aus einem Stempelkopf und einer daran befestigten Stempelplatte. Aus dieser wurde das Wort oder der Text herausgearbeitet. Für den Einsatz dieser Stempel wird ein zusätzliches Stempelkissen benötigt.

als Stempelautomat

Bei einem Stempelautomaten ist das Stempelkissen bereits integriert. Durch Druck auf den Stempelkörper dreht sich die Stempelplatte um 180 Grad, fertigt den Abdruck und schnellt dann wieder in die Ausgangsposition zurück. So liegt die Stempelplatte dem Kissen direkt auf und ermöglicht weitere frische Stempelabdrücke. Insgesamt können mehrere Tausend Abdrücke gefertigt werden, bis das Stempelkissen ausgetauscht werden muss.

In vielen Behörden kommen auch sogenannte Paginierstempel zum Einsatz. Sie sind unter anderem mit einem Zählwerk ausgestattet. Dieses ermöglichen eine durchlaufende Nummerierung von Buchungsvorgängen und Akten.

Vorteile

Es gibt eine Vielzahl an Stempeln, die im Büro eingesetzt werden. So unterscheidet man beispielsweise zwischen

  • Adress- und Absenderstempeln,
  • Datumsstempeln,
  • Bänderstempeln,
  • Buchhaltungsstempeln,
  • Posteingangsstempeln,
  • Firmenstempeln und
  • Wareneingangsstempeln.

Diese lassen sich bei Bedarf individuell konfigurieren.

Besonders die Modelle mit integriertem Stempelkissen haben sich als sehr vorteilhaft erwiesen, sind sie doch jederzeit einsetzbar. Stehen beispielsweise Außentermine an, so können diese Stempel problemlos mitgeführt werden, ohne dass es zu Verunreinigungen durch die Stempelplatte kommen kann.

Nachteile

Bürostempel bergen kaum Nachteile. Erwähnenswert ist vielleicht, dass einige Modelle nur in speziellen Abteilungen genutzt werden können. So werden Ordnungsämter andere Textstempel benutzen als beispielsweise das Jugendamt. Auch in der Gerichtsbarkeit werden verschiedene Stempel genutzt, die nicht unbedingt zwischen den Abteilungen ausgetauscht werden können. Dienstsiegel beispielsweise sind nur für einen festgelegten Personenkreis vorgesehen.

Bürostempel - Nutzungsmöglichkeiten

Stempel tragen dazu bei, die Arbeit im Büro zu erleichtern. So müssen immer wiederkehrende Begriffe oder Sätze nicht per Hand geschrieben oder mit Druckertinte auf das Papier aufgebracht werden. Bürostempel werden in einer Vielzahl an Varianten angeboten. So kommen diese beispielsweise bei der

  • Kennzeichnung der Eingangspost,
  • Bearbeitung von Buchungsvorgängen,
  • Beglaubigungen von Schriftstücken,
  • Adressierung und Fakturierung von Briefumschlägen,
  • Ausstellung von Quittungen,
  • Kennzeichnung des Warenein- und –ausganges,
  • Aushängung von öffentlichen Bekanntmachungen,
  • Ausstellung von Rezepten, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen und Überweisungen im Gesundheitswesen,
  • Durchnummerierung von Akten und
  • Abfassung von allgemeinen Schriftstücken

zum Einsatz. Adressstempel können notfalls auch als Visitenkartenersatz Verwendung finden.

Im Bereich der Gerichtsbarkeit müssen beispielsweise eine Vielzahl an Unterlagen mit Stempeln versehen werden. So sind beispielsweise Ausfertigungen von Urteilen und Beschlüssen entsprechend kenntlich zu machen. Für Eintragungen ins Grundbuch werden gegebenenfalls ebenfalls Stempel genutzt, eventuell auch bei der Beantragung und Ausstellung eines Erbscheines.

Synonyme

Bürostempel, Adressstempel, Datumsstempel, Paginierstempel, Buchhaltungsstempel, Holzstempel, Selbstfärbestempel, Fristenstempel


« Stempel