Belobigungsstempel

Belobigungsstempel sind auch als Belohnungsstempel bekannt. Zu DDR Zeiten gab es diesen als so genannten Bienchenstempel (Stempelbild in Form einer Biene).
Damals wie heute wird ein Belobigungsstempel als Lob bzw. zur Anerkennung und Belohnung verwendet.

Aufbau

Der Belobigungsstempel kann als klassischer Holzstempel verwendet werden. Hierzu bedarf es eines separaten Stempelkissens. Der Holzgriff wird zusammen mit der Stempelplatte (zumeist aus Naturkautschuk) verschraubt. Möglich sind auch so genannte Stempelautomaten. Bei diesen ist das Stempelkissen bereits in das Gehäuse integriert.
Ebenfalls gängig sind kleine Stempel aus Kunststoff, die ebenfalls bereits mit Stempelfarbe durchtränkt sind.
Die Stempel sind in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. Gleiches gilt für die Auswahl der Farben.

Belobigungsstempel als Motivstempel

Sehr gebräuchlich ist die Verwendung von unterschiedlichen Smileys, Häckchen oder Sternchen, und viele andere Motivstempel, die jeweils unterschiedliche Emotionen ausdrücken.

Individueller Belobigungsstempel

Der Belobigungsstempel kann auch bei Bedarf individuell entworfen werden. Diesen gibt es dann in der Variante Holzstempel oder Automatikstempel.

Stempelsets

Belobigungsstempel sind oftmals in unterschiedlichen Sets (als Vierer- oder Achtersets) erhältlich. Zumeist handelt es sich um eine bestimmte Anzahl an vorgefertigten Bildern, Motiven oder Kurztexten.

Vorteile

  • Stempelsets mit vorgegebenen Motiven möglich,
  • dient als Lob,
  • begeistert die Kinder,
  • bei einem Stempelautomaten ist kein separates Stempelkissen erforderlich,
  • Stempelplatte kann auch individuell gestaltet werden.

Nachteile

Je nach Stempelvariante muss ein separates Stempelkissen verwendet werden. Sofern der Stempel selber sehr klein ist und zu viel Farbe abbekommt, wird der Stempelabdruck undeutlich. Je nach Häufigkeit der Anwendung sollte sichergestellt werden, dass das Stempelkissen nicht austrocknet bzw. die Farbe nicht ausgeht. Gegebenenfalls ist ein Ersatzstempelkissen zu bestellen.

Belobigungsstempel und deren Anwendungsmöglichkeiten

Belobigungsstempel sind auch als Lehrerstempel bekannt bzw. werden als Synonyme verwendet. Beide haben gemeinsam, dass diese bei Kindern, in Grundschulen und Schulen eingesetzt werden.

Belobigungsstempel in Schulen

Besonders in Grundschulen werden Belobigungsstempel sehr häufig verwendet. Mögliche bzw. gängige Kurztexte können in diesem Zusammenhang sein: „das war toll“, „gut gemacht“, „mach weiter so“, „super“ und vieles mehr. Belobigungsstempel dienen, wie der Name impliziert, der Anerkennung einer guten Leistung, ordentlicher Hausaufgaben oder auch fleißiger Mitarbeit. Deren Nutzung soll die Kinder erfreuen und begeistern, die Aufmerksamkeit auf Ihre Leistung lenken und damit weiter motivieren und zu einer noch besseren Leistung verhelfen.
Es kann sich unter den Kindern schnell zu einem Wettbewerb bzw. zu einer Herausforderung entwickeln, wer die meisten Stempel einsammelt, was wiederum als Motivation dient, sich in die Aufgaben zu stürzen.
Aber auch im Allgemeinen sollen Belobigungsstempel zu einer besseren Laune bei den Kinder verhelfen, und ihnen damit Spaß bei der und nach der Arbeit bzw. beim Lernen bereiten.

Sonstige Anwendung

Neben der Verwendung in Schulen bzw. durch Lehrer können Belobigungsstempel ebenso gut bei der Heimarbeit genutzt werden. Ebenfalls gebräuchlich sind diese in Kindergärten.

Synonyme

Gängige Synonyme können sein:


« Stempel