Anschriften Stempel

Anschriften Stempel werden auch als Adressstempel bezeichnet. Sie enthalten die vollständigen Angaben des Adressaten, unter anderem die genaue Bezeichnung, die Straße, die Postleitzahl und den Ort. Sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen werden diese Stempel am häufigsten genutzt.

Aufbau

Anschriften Stempel müssen die vollständigen Adressdaten enthalten. Hierbei gilt es darauf zu achten, dass diese in der richtigen postalischen Reihenfolge aufgeführt werden. So muss beispielsweise direkt unter der Firmenbezeichnung gegebenenfalls die Abteilung erwähnt oder sofort die Straße inklusive Hausnummer respektive die Bezeichnung des Postfaches aufgeführt werden. Direkt hierunter folgen dann die Angaben zur Postleitzahl und zum jeweiligen Ort. Werden oft Postsendungen ins Ausland verschickt, ist es ratsam, die Landesbezeichnung unterhalb der Postleitzahl und des Wohnortes aufdrucken zu lassen.

Modellvariationen aus Holz oder Kunststoff

Zur Auswahl stehen sowohl Anschriften Stempel mit Kunststoff- oder Edelstahlgehäuse und integriertem Stempelkissen als auch Modelle aus Holz. Bei den Modellen aus Kunststoff und Edelstahl lassen sich nicht nur die integrierten Stempelkissen, sondern auch die Stempelplatten bei Bedarf erneuern. Dies ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn sich die Unternehmensbezeichnung ändert oder ein Umzug stattfindet.

Vorteile

  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten,
  • Selbstfärbende Anschriften Stempel sind jederzeit einsetzbar,
  • Zur Not auch als Ersatz für eine Visitenkarte verwendbar,
  • Ideale Gadgets respektive Werbegeschenke für gute Geschäftspartner und Kunden,
  • Stempelplatten bei Selbstfärbestempeln sind bei Bedarf austauschbar.

Nachteile

  • Die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse dürfen auf Anschriften Stempeln nicht vermerkt werden, da dies die Zustellung durch die Post erschwert,
  • Keine grafischen Gestaltungsmöglichkeiten (beispielsweise durch Unternehmenslogo) gegeben.

Anschriften Stempel - Nutzungsmöglichkeiten

Anschriften Stempel sind in vielen Bereichen einsetzbar. In Unternehmen dienen sie beispielsweise dazu, Briefsendungen mit dem eigenen Absender oder Rückumschläge mit den passenden Adressangaben zu versehen. Aber auch wichtige Schriftstücke – beispielsweise Verträge oder behördliche Schreiben -  werden mit einem solchen Stempelabdruck versehen. Der Empfänger des Schriftstückes erfährt somit, wohin er sich bei Bedarf wenden kann.

Verwendung in Arztpraxen

In Arztpraxen werden Adressstempel auch auf Terminzettel aufgedruckt. In solch einem Fall sind die Stempel aber meist auch mit der Telefonnummer versehen.

Schnelle Verbreitung von Kontaktdaten

Ist gerade keine Visitenkarte zur Hand, kann zur Not auch ein Abdruck des Absender Stempels, eventuell ergänzt um die eigene E-Mail-Adresse und Telefonnummer, überreicht werden. Nicht jeder hat eine leserliche Handschrift, was die spätere Kontaktaufnahme durchaus erschweren kann.

Viele Privatpersonen haben sich ebenfalls einen Anschriften Stempel zugelegt. Sie nutzen ihn nicht nur zum Abstempeln der Briefpost, sondern beispielsweise auch zur Kennzeichnung eigener Bücher, die sie an Freunde oder Familienangehörige verleihen möchten. Auch Booklets von CDs sowie Einleger von DVDs und Blue-Rays können mit einem solchen Stempelaufdruck versehen werden.

Neue Anschrift?

Wer einen Umzug plant, kann Freunde und Verwandte mit einem neuen Anschriften Stempel auf die neue Adresse aufmerksam machen. Gleiches gilt natürlich auch für Unternehmen und Behörden, mit denen man regelmäßig in brieflichem Kontakt steht.  Hier ist es aber sinnvoll, auch in den Schreiben selbst noch einmal auf die neue Anschrift hinzuweisen.

Wer eine Party oder eine anderweitige Feierlichkeit plant, kann den Einladungen Rückumschläge beilegen, die bereits mit einem Stempelabdruck versehen sind. So erspart man sich das händische Aufschreiben der Adressdaten.

Synonyme

Absenderstempel, Adressstempel, ABC-Stempel, Adressen, Textstempel, Selbstfärbestempel, Holzstempel,


« Stempel